Hallo, habe heute meine ordentliche Kündigung erhalten und hatte die Probezeit schon hinter mir. Nun wurde mir aber zum 15. Dez gekündigt.Ist das rechtens?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Kündigungsfrist ist auf alle Fälle nicht in Ordnung.

Wenn Du innerhalb von drei Wochen nach Erhalt der Kündigung Klage einreichst und im Kündigungsschreiben nichts steht wie z.B. "kündigen wir das Arbeitsverhältnis zum 15. Dezember, ersatzweise zum nächst möglichen Termin", ist es egal was der AG für einen Grund hat (oder auch nicht). Dann ist die Kündigung ungültig.

Einen Grund braucht der AG nur auf Nachfrage bei der fristlosen Kündigung anzugeben. Im Kündigungsschreiben selbst braucht nichts zu stehen. Bei fristgerechten Kündigungen muss der Grund spätestens beim Gütetermin des Arbeitsgerichts genannt werden.

Niclantani 28.11.2015, 17:26

Normalerweise hätte mein Arbeitgeber, mich also zum Ende des nächsten Kalendermonats kündigen müssen oder sehe ich das falsch?

0
Hexle2 28.11.2015, 18:33
@Niclantani

Du hast, sollte nichts anderes vereinbart sein, eine Kündigungsfrist von vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats.

Wenn Du die Kündigung erst jetzt erhalten hast, kann der AG Dir frühestens zum 31. Dezember kündigen.

Du musst aber unbedingt innerhalb von drei Wochen Klage beim Arbeitsgericht erheben. Tust Du das nicht, ist die Kündigung gültig obwohl sie nicht rechtens ist.

1

Was meinst du genau mit "hatte die Probezeit schon hinter mir"

Ist die Probezeit wirklich schon vorbei? Wenn sie erst Ende diesen Monats abläuft, ist die Kündigung rechtens. 

Wenn sie tatsächlich schon vorbei ist, wäre zu klären, ob dein Arbeitsverhältnis unter das Kündigungsschutzgesetz fällt. Hier wären nähere Angaben zum Beschäftigungsbeginn und die Anzahl der Beschäftigten wichtig. 

Falls das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet, wäre zu klären, aus welchen Gründen die Kündigung ausgesprochen wurde. 

Niclantani 28.11.2015, 15:27

Hallo, meine Probezeit endete schon am 30 Sept. diesen Jahres. Beschäftigt bin ich seit 30. März diesen Jahres, in der Firma und beschäftigt sind 14 Kollegen. Gründe für die Kündigung sind mir nicht genannt worden.

0
Interesierter 28.11.2015, 15:42
@Niclantani

Wenn die 14 Kollegen Vollzeitbeschäftigte sind, dürfte das Kündigungsschutzgesetz Anwendung finden. 

Daher solltest du dir überlegen, ob du gegen diese Kündigung Klage einreichen willst. Dazu hast du ab dem Zeitpunkt des Zuganges nur 3 Wochen Zeit. Danach ist keine Klage mehr möglich. 

Ob die Kündigung rechtens ist, ist schwer zu sagen, da wir die Gründe für die Kündigung nicht kennen. Die Frist von 2 Wochen jedoch ist nicht rechtens. 

Wie auch immer. Wenn du dagegen vorgehen willst, musst du es schnell tun und hast dafür eigentlich nur das Mittel der Klage. 

Vorher würde ich dir raten, deinen Chef auf die Gründe anzusprechen. 

1
Niclantani 28.11.2015, 15:47
@Interesierter

Danke schon mal für die Auskunft..Klage werde ich definitiv einreichen, es ist nur noch nicht sicher ob mir mein Chef den Kündigungsgrund nennt.

0

Wer soll das ohne Details aus Deinem Arbeitsvertrag beantworten können? Außerdem wäre noch wichtig, wie viele Mitarbeiter beschäftigt sind undundund.

Niclantani 28.11.2015, 15:23

Sorry..Im Vertrag stehen nur die 14 Tage Kündigungsfrist in der Probezeit und in der Firma sind 14 Arbeitnehmer beschäftigt.

0

Was möchtest Du wissen?