Hallo habe eine frage zu Freundschaft,psychischologie? Frage steht in Details?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich weiß nicht wie es dir geht aber bei mir ist Freundschaft etwas Gewachsenes und hat auch was mit Urvertrauen zu tun.

Mit deinen alten Freunden haben dich viele Erfahrungen und Gemeinsamkeiten verbunden, die ihr schon in sehr jungen Jahren gemacht habt. Ihr seit daran zusammen gewachsen und konntet euch in vielen Lebenslagen erleben und prüfen. Alles hatte seinen Platz und seine Ordnung, auf die sich alle verlassen konnen. Da bist du einfach hineingeboren und hinengewachsen.

An der neuen Schule bist du auf ein bestehendes System gestoßen. Mit eigener Dynamik und Gesetzen. Da gibt es die Möchte-Gern-Chefs und die Mitläufer. Diese Mobber haben ausgenutzt, dass du keine Freunde hattest die dich schützten. Sie gehen immer auf die Wehrlosesten los. Die anderen haben oft nur mitgemacht oder es war ihnen egal, weil ihnen diese tiefe Bindung zu dir fehlte, die man nur zu alten Freunden hat.

Zum Glück, gibt es das auf deiner neuen Schule nicht. Doch auch die Freundschaft muß du dir auch hier erst einmal verdienen. Dazu braucht es gemeinsame Erfahrungen und Erlebnisse. Die können sich erst mit der Zeit einstellen, weil sie ja erst einmal passieren müssen. Also, das bekannte Gefühl guter Freundschaft stellt sich erst ein, wenn du möglichst viel mit den neuen Freunden gemacht hast. Erst dann findest du dich wieder zurecht zwischen den dir bekannten Menschen.

Weil Du Dich im Stich gelassen fühlst. Du hast schlechte Erfahrungen gemacht und mußt erst wieder lernen zu vertrauen. Schlechte Erfahrungen mit Menschen stecken dann tief in einem. Wenn man dann wieder gute Erfahrungen macht wird es besser. Du wirst sicher wieder gute Freunde finden. Alles Gute.

Man findet nicht überall Menschen wo man sich richtig wohl fühlt. Manchmal muss mal länger suchen.

Du wurdest aus einem dir vertrauten Umfeld gerissen. Deine Freunde waren weg und du wurdest gemobbt. Was hat dir denn bei der Feuerwehr nicht gefallen? Dann erneuter Schulwechsel. Das ist viel. Lerne zu vertrauen und grenze dich in der neuen Schule nicht ab sondern geh auf die Leute zu. Viel Glück

Was möchtest Du wissen?