Hallo habe eine frage wegen Wohnrecht kann mir jemand vieleicht helfen?

6 Antworten

Das notariell beglaubigte Wohnrecht, das vor 15 Jahren de facto aufgegeben wurde, müsste eigentlich im Grundbuch des Hauses unter Abteilung 2 als Dienstbarkeit eingetragen sein. Dieses Wohnrecht ist nicht vererbbar. Dieses Wohnrecht kann nur im Grundbuch gelöscht werden, wenn die Begünstigten eine Löschungsbewilligung notariell erteilen oder aus dem Leben scheiden. Da die Begünstigten ohne Schaden das Wohnrecht nicht wahrnehmen, ist eine finanzielle Entschädigung rückwirkend nicht mehr auf gerichtlichem Wege möglich, weil die Klage auf Schadensersatz durch Verjährung erfolglos sein dürfte. Wieso kann eigentlich dein Vater das Wohnrecht im Hause deines Onkels ausüben?

Nein, das ist nicht mehr möglich.

hallo, wohnrecht hat nichts mit eigentum zu tun, vermieten kann man wohnrecht nicht. also auch keine miete verlangen.

Wir haben ein Haus geerbt.Unser Vater hat lebenslanges kostenloses Wohnrecht in dem Haus.Welche Rechte hat eine neue EheFrau auf das Wohnrecht?

...zur Frage

Wohnrecht nach Tod

Hallo. Und zwar gehts darum. Mein Onkel ist gestorben u mein Vater hatte in seinem Haus Wohnrecht auf Lebenszeit. Wie verhält sich das nun? Behält er dieses auch nachdem der Onkel gestorben ist.

...zur Frage

Wohnrecht für die Ehefrau in der Wohnung wenn der Ehemann stirbt obwohl sie nicht im Grundbuch eingetragen ist. Kann ich sie einfach sofort rausschmeißen?

Es geht um mein Mehrfamilienhaus in dem alle wohnungen mir gehören. In einer dieser Wohnungen wohnte bis vor kurzem mein Onkel mit seiner Ehefrau 40 Jahre lang in dem NUR ER ein lebenslanges wohnrecht hatte. Vor paar Tagen starb nun mein Onkel und seine frau denkt sie kann da einfach weiterwohnen was ich aber nicht möchte da wir uns nie verstanden und weil sie nicht im grundbuch für ein wohnrecht steht. Nun meine frage: Kann ich sie einfach sofort rausschmeißen???

...zur Frage

Darf Onkel im Haus sein?

Hallo habe vor 6 Jahren von meinen Opa Haus bekommen Übergabe Vertrag

Leider ist mein Opa gestorben meine Mama und Oma haben Wohnrecht im Haus meine Oma hat dort ihren Sohn sitzen der dort nicht gemeldet ist auch keinen Wohnsitz hat und kein Wohnrecht hat

Jetzt habe ich erfahren dass meine Oma im Spital ist zur Zeit geistig nicht mehr da jetzt meine Frage? Darf der Onkel dort alleine im Haus sein und die Schlüssel fürs Haus haben er zahlt dort keine Miete keinen Strom kein Gas gar nichts sondern Lebt auf die Kosten der Oma und ist auch nirgends versichert nur leider komme ich gerade nicht zum Haus da ich viel Arbeit habe und er sie aggressiv ist und ob er rechtlich jetzt im Haus sein darf und falls meine Oma im Pflegeheim kommen würde ob er sich dann im Haus aufhalten darf

Und wegen Geld weil wenn Oma im Spital ist geht der auf ihre Kosten einkaufen und meine Sorge ist auch das komplette Haus ist verschimmelt habe es vor 6 Jahren auf meine Kosten herrichten lassen was ich da tun kann

...zur Frage

Wie komme ich aus dem Kündigungsverzicht des Mietvertrages raus?

Hallo!

Ich möchte aus meiner Wohnung RAUS!

Ich fühle mich durch meine Vermieterin sehr unter Druck gesetzt:

  • Ich wohne in einem 2 Etagen Haus im EG und darf kein Schloss an meine Wohnungstür bzw. an mein Zimmer hängen
  • Besucher müssen nach einer bestimmten Uhrzeit nach Hause und dürfen nicht bei mir übernachten -ich wohne in einer 4 Zimmer Wohnung: ein Zimmer gehört mir, ein Zimmer gehört einem anderen Studenten und die anderen beiden Zimmer werden von der Vermieterin als Lager und Bügelzimmer benutzt, sodass sie jederzeit bei uns in der Wohnung ein und ausgeht, wann sie möchte
  • Vermieterin kommt oft in mein Zimmer rein, jedes Mal kontrolliert sie die Heizung und schraubt sie selber runter
  • sie wiederholt ständig, dass ich auf Ordnung achten soll
  • im Badezimmer ordnet sie selber meine Pflegeutensilien (Zahnbürste, Rasierer, Parfüms, Haartrockner etc.)
  • wenn ich in der vorlesungsfreien Zeit zurück komme, werde ich unhöflich und sehr forsch ausgefragt weshalb ich doch zurückgekommen sei, die Uni würde doch erst in 2 Wochen beginnen
  • zudem möchte ich kündigen, da ich als Student aus Kostengründen in ein Studentenwohnheim umziehen möchte. Jedoch ist der Mietvertrag auf 2 Jahre begrenzt ( 2 Jahre Kündigungsverzicht).

Mein Mitbewohner ist neulich ausgezogen (vermutlich weil er auch die SCHNAUZE VOLL HATTE). Er hatte das Glück, dass in seinem Vertrag kein Kündigungsverzicht stand

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten. Ich hoffe ich kann hier RAUS!

...zur Frage

Kann man Wohnrecht erben trotz unterschriebener Verzichtserklärung bei Hausübertragung auf Bruder

Wir haben ein Haus als "Schenkung" übernommen. Ganz früher gehörte das Haus den Großeltern meines Mannes. Den Eltern meines Mannes wurde damals ein lebenslanges, vererbbares Wohnrecht eingetragen. Nach dem Tode der Großeltern ging das Haus auf seine Eltern über. Trotzdem blieb das Wohnrecht so bestehen. Jetzt hat mein Mann das Haus also "geschenkt" bekommen. Das lebenslange, vererbbare Wohnrecht für die Eltern ist einfach so wie es war geblieben. Die Geschwister haben alle eine Verzichtserklärung unterschrieben, das sie keine Ansprüche auf Haus und Grundstück haben. Besonders der ledigen, älteren Schwester, die hier lange Zeit kostenlos gelebt hat, fiel es aber sichtlich schwer. Wenn mein Mann nicht auch damals drauf bestanden hätte, das sie hier auszieht, nachdem er mich kennengelernt hatte, würde sie mit ihren nunmehr 40 Jahren womöglich immer noch kostenlos in unserem Haus leben. Ich habe jetzt das dumme Gefühl, das diese Schwester nun daraufhin arbeitet, das Wohnrecht der Eltern vererbt zu bekommen, damit sie hier wieder schmarotzen kann. Wäre so eine Vererbung des Wohnrechtes überhaupt möglich? Schließlich hat sie ja bei der Übertragung des Hauses auf meinen Mann eine Verzichtserklärung, welche Haus und Grundstück betrifft, unterschrieben. Falls es dummerweise doch möglich wäre, könnte man das vererbte Wohnrecht dann irgendwie anfechten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?