Hallo habe durch AG eine berufliche Altersversicherung, bin seit zwei Jahren krank.....Nun will mein AG für 1 Jahr 1400,- € zurück sonst keine Freigabe der BU.?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Aus deinem Text wird man nicht klug.

Mit welcher Begründung wird denn diese Forderung gestellt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
18.06.2017, 19:47

Stumme dir zu und würde den Fragesteller an einen Fachanwalt für Arbeitsrecht verweisen

0
Kommentar von Joerg1260
18.06.2017, 20:06

Du hast Recht "Der Hans", ...Es steht jetzt der Fall der BU-Beantragung an und mein AG muß den Antrag unterschreiben. Diesen hat er jetzt an sein Steuerbüro geschickt. Von dort kam jetzt das Schreiben das ich erst das Geld zahlen soll bevor der Antrag unterschrieben wird. Dürfen die solche Forderung Stellen?

0
Kommentar von Joerg1260
18.06.2017, 20:17

Bevor ich es vergesse,...Ich bin auf Grund meiner Krankheit zu 50% schwerbehindert !

0

Mit welcher Begründung will er denn das Geld zurück haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soll er sich für Ihn, an die zuständige Krankenkasse wenden.

"Bitte wenden Sie sich an Ihre zuständige Krankenkasse, ich bin nicht Ihr Mütterlein"

Würd ich knallhart so raus senden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
18.06.2017, 19:45

Aber das eine Krankenkasse nichts mit einer BU Versicherung zu tun hat und das der Fragesteller inzwischen ein neues Eintrittsalter und zwischenzeitlich möglicherweise nicht mehr durch eine erneute Gesundheitsprüfung kommt ist Dir hoffentlich schon bewusst....  Oder?

0

Was möchtest Du wissen?