Hallo Guten Abend folgende Frage wie gewöhnt man Hauskatzen an ein neues Zuhause?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Funkstille12,

wenn ihr in 3 Wochen schon umzieht, ist das Haus ja keine Baustelle mehr, oder ? Ihr solltet die Katze immer mal mit hin nehmen. Dann wird beim Umzug die Umgebung schon nicht mehr ganz so fremd sein.

Ansonsten gilt:

eine Katze braucht eine Eingewöhnungszeit von mindestens 4-8 Wochen, manche Raten sogar zu 8-16 Wochen. Und zwar deswegen, damit die Katze sich wohl und geborgen fühlt und eine Bindung zu dem neuen Ort aufbauen kann. Sollte die Katze, nach einem Umzug zum Beispiel, allerdings plötzlich die Wände hoch gehen, weil sie das Eingesperrt sein nicht erträgt, bleibt leider keine andere Wahl, als die Katze evt. früher raus zu lassen. Um einer Katze die Eingewöhnung in ihr neues zu Hause zu erleichtern, sollte man die Katze gut beschäftigen, viel kuscheln, mit ihr reden.

Wenn die Katze in ihr neues zu Hause kommt, stellt sie mit der Transportbox ins Wohnzimmer und öffnet die Tür der Box. Setzt euch aufs Sofa und wartet ab. Lasst die Katze von ganz alleine kommen und ihr neues zu Hause erkunden. Das schafft vertrauen.

Die Katze wird sich, vermutlich, erst mal ein sicheres Versteck suchen. Zum Beispiel unter einer Kommode, unterm Bett ect. Bitte NICHT die Katze da raus holen. Einfach in Ruhe lassen. Die Katze kommt auf euch zu, wenn sie im neuen Zuhause angekommen ist. Denn für die Katze bedeutet ein neues zu Hause erst mal Stress. Es ist eine neue, fremden Umgebung, neue Gerüche, Gegenstände, Eindrücke. Lasst der Katze Zeit.

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallöchen,

Normalerweise gewöhnen sich die Katzen ganz von allein an die neue Umgebung. Wenn sie sich am Anfang noch nicht ganz so wohlfühlen, ist das normal, aber das legt sich mit der Zeit. Lass ihnen einfach Zeit sich alles anzuschauen und die Gegend zu erkunden, dann werden sie sich am leichtesten und ohne Probleme daran gewöhnen.

LG superficially

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funkstille12
11.09.2016, 19:40

Danke schön

1

Wichtig ist mal, dass Ihr Euren Katzen etwas mitnehmt, an das sie gewöhnt sind, also Decken, Kissen, Kratzbaum etc.

Wenn Ihr definitiv am neuen Ort einzieht, einfach die Boxen mal offen aufstellen und die Katzen ihr neues Reich erkunden lassen. Viel und leise mit den Katzen reden und mit ihnen spielen, kann helfen, dass sie sich schneller eingewöhnen.

Falls sie Freigänger sind, sollten sie erst mal so 4-6 Wochen im Haus bleiben, damit sie sich an die neuen Gerüche und Geräusche gewöhnen.

Die Katzen vorher ins neue Haus mitnehmen, würde ich nur, wenn sie ans Autofahren und die Transportboxen gewöhnt sind.

Bei meinen Katzen würde das nicht möglich sein, denn die sterben tausend Tode, wenn sie nur mal in die Box müssen und das, obwohl sie die auch als Schlafplatz nutzen.

Deine Katzen werden sich mit Sicherheit an den neuen Ort gewöhnen und so lange solltet Ihr ihnen Zeit geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben hier Freigängerkatzen. Die sind an die Reviere und nicht an die Besitzer gebunden. Sie kehren immer wieder zurück in ihr altes Revier, auch wenn sie dort der Tod erwartet.

Eine neue Katze wird daher erst einmal 2-3 Wochen ins neue Haus gesperrt, damit sie es als ihr neues anerkennt. Wenn das alte Revier zu nah am neuen liegt, kann es allerdings immer noch passieren, dass sie heimkehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Funkstille12
11.09.2016, 19:39

Es sind alte Katzen 2stück ich glaube beide 6 u. 7 Jahre

0

Was möchtest Du wissen?