Hallo gute Fragen Freunde, ich bin neu hier und möchte ein bisschen, bei interessanten Fragen mit mischen.Die Erdrotation wird von der Entfernung ....?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Das ist aus Tradition so und weil sich die Tradition zu einer Zeit gebildet hatte, zu der die Erde noch im Mittelpunkt des Universums lag, spielten deine Überlegungen damals keinerlei Rolle.

Was es gab, war ein mehr oder weniger funktionierender Kalender, an dem man sich dann mit den Jubiläen orientierte und das ist bis heute so geblieben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt! Nach einem Jahr kommt die Erde in ihrer Umlaufbahn wieder an den Punkt, wo sie vor einem Jahr war. Wer an diesem Ort in der Umlaufbahn( ein bestimmter Tag als Zeiteinheit) geboren wurde darf doch Geburtstag feiern. Wo liegt das Problem?

Für die meisten Menschen ist und war ein Jahr eine Zeiteinheit, auch als man noch nicht wusste, dass die Erde sich um die Sonne dreht. Der Begriff Geburtstag beruht darauf. Heute weiss man dass die Erde also in einem Jahr eine Sonnenumrundung vollendet hat, aber warum soll man den gewohnten  Begriff Geburtstag deshalb ändern?

Übrigens: Die Beantwortung dieser Frage war für mich kein Wagnis, oder steckt da vielleicht mehr dahinter (philosophisches, metaphysisches)?

Und die Feststellung dass die tägliche Erdrotation  (geringfügig!) von der Entfernung des Mondes abhängt, hat mit der Beantwortung dieser Frage absolut gar nichts zu tun!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du möchtest Geburtsjahre Feiern. Nehmen wir an deine Geburt war am 29.08.2016. Dein Geburtsjahr ist 2016. Du könntest nun bis zum 31.12.2016 Feiern. Danach kommen keine Geburtsjahre mehr, das Jahr 2016 gibt es nur 1 mal.

Was sich aber wiederholt ist der Tag. Den 29.08. gibt es Jedes Jahr, daher Feierst Du diesen Tag Jedes Jahr. Daher nennt man es Geburtstag. Der Tag an dem Du geboren wurdest.

Es wird nicht gefeiert das 356 oder 366 Tage (1 Jahr) vorüber gegangen sind, sondern das es der selbe Tag ist an dem du geboren wurdest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

  Der ===> siderische Monat ( " Sternmonat " ) ist die Zeitdauer für einmal " Mond um die Erde "

   Der ===> synodische Monat ( " Vollmond-Monat " ) ist die Zeit zwischen zwei Vollmonden.

Entsprechend ist das siderische ode Sternenjahr die Zeit für einmal Erde um die Sonne.

   Aber das braucht man nur in der Astronomie. Viel wichtiger ist auch hier das synodische oder bürgerliche Jahr, die Zeit zwischen zwei Frühlings-Anfängen.

   Ein ===> Etnologe erklärte einem Eingeborenen auf den Trobriand-Inseln ( Das ist so ähnlich wie ===> Takka Tukka ) was für uns Europäer der Geburtstag bedeutet. Daraufhin der Südsee-Insulaner

   " find ich nett. Eine hübsche Idee, jedes Jahr zu feiern. "

   " Wieso; was macht denn ihr? "

    " Bei uns macht jeder alles, wenn es ' so weit ist ' "

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eulen23
29.08.2016, 15:52

Piffige Südsee Insulaner, von meiner Seite sollte es nur ein Anstoß sein zu bedenken das es doch eigendlich Geburtsjahr und nicht Geburtstag heißen sollte . Danke für die Bemühung.

0

Ein ganzzahliges Jahresjubiläum bezeichnet man als Geburtstag. Es wird in einigen menschlichen Kulturen gefeiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, ich denke das Video könnte sehr interessant für dich sein:

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten nennen es halt ganz einfach Geburtstag, weil es der Tag ist an dem die Leute geboren sind. Natürlich wird man nicht immer wieder geboren, aber es hat sich halt so eingebürgert! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ich ... hier .....bei interessanten Fragen mit mischen

Wo ist hier deine Frage interessant ? Und wo ist dein Problem ?
Du hast hier nur ein "Problem" konstruiert, welches keins ist.

 und werde dafür belächelt: du mit deinem Quatsch. 

Dem schließe ich mich an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eulen23
29.08.2016, 15:44

In Bayern sagt man : " schleich di " .

1

Erde um die Sonne:
365 Tage

Mond um die Erde:
27 Tage, 7 Stunden und 43 Minuten

Durchschnittliche Erdrotation:
23 h 56 min 4,10 s

Geburtstagsfeier:

Alle 365 Tage wird man 365 Tage älter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eulen23
29.08.2016, 01:27

ungenügend und humorlos, Tag definiert sich: in Erdumdrehung in Beziehung zum Abstand zu Fräulein Luna. Ich bin der Meinung man sollte Geburtsjahre feieren, wiel die Sonnenumrundung nicht mit dem Tag in Beziehung steht. Ihr letzter Satz ohne Fehl und Tadel. Aber das weiss ich und jeder der hier mit macht sicherlich auch.

1

Was möchtest Du wissen?