Hallo, gelten die AGB bei Privatverkauf (eBay kleinanzeige)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Kaufverträge werden gem. BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) geschlossen.:

http://dejure.org/gesetze/BGB/433.html


§ 433 Vertragstypische Pflichten beim Kaufvertrag


(1) Durch den Kaufvertrag wird der Verkäufer einer Sache  verpflichtet, dem Käufer die Sache zu übergeben und das Eigentum an der Sache zu verschaffen. Der Verkäufer hat dem Käufer die Sache frei vonSach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

(2) Der Käufer ist verpflichtet, dem Verkäufer den vereinbarten Kaufpreis zu zahlen und die gekaufte Sache abzunehmen.


Nach meiner Anischt hat der Käufer durch das Nichteinhalten des Termina seinen Teil des Vertrags nicht eingehalten und damit seine "vertragtypische Pflicht" verletzt.

Sinnigerweise hättest Du den Vertrag noch mit dieser Begründung lösen sollen. Seinen Wunsch nach Erstattung soll er Dir mal begründen.

Und welche AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) sollen denn gelten?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haikoko
08.04.2016, 18:56


Habe mit einer Person abgesprochen, dass sie die Sache selbst abholt und bar bezahlt.

Das ist Euer Kaufvertrag. Ihr müsst Euch nicht erst treffen und einen Kaufvertrag schreiben.


Zu der abgebrochenen Zeit ist diese Person nicht gekommen,

Damit wurde der Kaufvertrag einseitg gebrochen, aber noch nicht gelöst. Du konntest den Vertrag jedoch als gelöst betrachten und hättest das besser noch vor dem Weiterverkauf formuliert.

5

Nein, musst du nicht! Da hat er Pech! Wenn er nicht kommt Pech!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er nicht aufgetaucht ist zum vereinbarten Zeitpunkt hat er keinerlei Rechtsanspruch auf eine wie auch immer geartete Entschädigung, geschweige denn eine "Erstattung".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage ihn doch mal nach der Gesetzunterlage mit den 24 Stunden. Das ist natürlich Quatsch. Wenn er unentsculdigt den Termin nicht wahrgenoommen hat, hättest Du zwar noch schriftlich den Vertrag kündigen müssen, aber Du bist nicht auf die Gnade des Käufers angewiesen.
Schreibe ihm doch, dass Du Schadenersatz forderst für die nutzlose Zeit, die Du beim Warten verbracht hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier stellt sich die Frage, ob ihr vorab einen Kaufvertrag abgeschlossen habt oder nicht. 

Üblicherweise würde ich davon ausgehen, dass ihr noch keinen Kaufvertrag abgeschlossen hattet, da vor dem Abschluss noch eine Besichtigung der Ware üblich ist. 

Wenn noch kein Kaufvertrag abgeschlossen war und er nicht zum vereinbarten Besichtigungstermin erschienen ist, hat er keinerlei Ansprüche. 

Falls jedoch schon vorab ein Kaufvertrag abgeschlossen wurde, hättest du die Ware nicht mehr verkaufen dürfen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sun4some1
08.04.2016, 18:46

wir hatten keinen Kaufvertrag abgeschlossen, vielen Dank für deine detaillierte Antwort

0

Was möchtest Du wissen?