Hallo, Frage , darf der Auftraggeber von Subunternehmer Angaben über deren Jahresumsatz verlangen, angeblich zum Scheinselbständigkeit prüfung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

nein, darf der Auftraggeber nicht

ausserdem sagt der Jahressumsatz nichts über Scheinselbstständigkeit aus, sondern die Anzahl der Auftraggeber

wenn jemand immer nur für einen Auftraggeber arbeitet, aber das als Subunternehmer abrechnet, kann es sein, das eine Scheinselbsständigkeit vorliegt, das mag die Sozialvesicherung gar nicht, der Umsatz wird dann nur wichtig, um die Sozialversicherung nachzuzahlen.

Als Unternehmer muss mehr als einen Auftraggeber haben sonst besteht keine Selbstständigkeit, sondern eine Abhängigkeit, was wiederum ein vertuschtes Arbeitnehmerverhältnis ist.

Er will das so, Zitat: " Dieser Nachweis kann gemäss unseres Vertrages über eine Bescheinigung Ihres Steuerberaters unter Angabe des Jahresumsatzes 2016, exklusive unseres Umsatzes erbracht werden", ende des Zitat. Gibt es gesetzliche vorgaben, pflichten dafür?

Bzw. wie kann ich sonst Nachweis erbringen das ich auch andere Kunden habe?

Vielen Dank!

0
@Miko79

Ich habe nichts davon gehört und auch nichts darüber gefunden, das der Auftraggeber ein Recht dazu hat, diese Infos zu bekommen. (was aber nicht heisst, das es nicht irgendwo steht)

da am besten den Steuerberater oder einen Wirtschaftsjuristen fragen

Der Auftraggeber hat diesen Passus im Vertrag, um sicherzugehen, das keine Scheinselbstständigkeit vorliegt, weil er dann mit drin hängt. Ich glaube nicht, das er dazu ein Recht hat, aber wie gesagt, ganz sicher bin ich mir nicht. Ich kenne nicht alle Gesetze.


Andere Wege wäre vielleicht, eine Liste der Kunden dem Auftraggeber geben. Ich weiss, auch kein guter Weg.

Aber irgendwie will sich der Auftraggeber absichern, das kann man verstehen. Im Zweifelsfall kann es sein, das er Sie nicht mehr als Subunternehmer nimmt.

Vernünftig wäre es jetzt mit Ihrem Steuerberater zu sprechen, wenn Sie einen haben. Aber diese Scheinselbstständigkeit sollte man auch nicht auf die leichte Schulter nehmen.

Sorry, ich wohl auch nicht wirklich weiterhelfen

1
@PaulPeter44

Vielen Dank für die Mühe, habe mich schon auch mit Steuerberater  beraten, aber er hat mich an Rechtanwalt verwiesen, ergebnis..

Nachweis soll man schon bringen, aber nicht in form Jahresumsatzes sondern als Eidensstätliche Erklärung das man auch andere Kunden hat. Kan auch Steuerberater schreiben oder Rechtsanwalt oder...

Also nochmal Danke.

0

Nein, aber bestimmte Firmen müssen ihre Umsätze ohnehin veröffentlichen.

Was möchtest Du wissen?