Hallo, FA verlangt nach nachweis v gefahrenen km, die habe nicht, FA droht jetzt mit Steuerh interzieung, was tue ich jetzt?

4 Antworten

Wenn Du lediglich die km angegeben hast die Du gefahren bist ist es doch kein Problem die nachzuweisen. Wenn Du natürlich mehr km oder mehr Tage an denen Du gefahren bist angegeben hast dann ist das, wie das Finanzamt das richtig  angedeutet hat natürlich eine Straftat. Mit Unterschrift unter der Steuererklärung hast Du doch bestätigt, dass die Angaben alle wahrheitsgemäßs sind.

Danke f. Antwort. Problem ist ,dass ich nur die Hälfte nachweisen kann. Und andere halfte nicht. Bin mit d.Auto vom ex Freund gefahren bin, und da was nachfragen oder was bekommen nicht mehr möglich. ok, jetzt hab noch mehr sch...! Wenn, dann was Fuerteventura straffe kommt auf mich? 

0

Ist es nicht klar, dass man für den Fall der Fälle sowas immer nachweisen können sollte? Daran muss man doch schon im Vorhinein denken, während man die km abspult... und nicht erst nachträglich bemerken, dass man es nicht nachweisen kann.

Ich unterstelle dir hier nix... aber ich habe sowas immer bereits vorher im Hinterkopf.

Vorige Jahre haben die , dann einfach die Obergrenze genommen und das war's. 

0

entweder Km nachweisen oder die Konsequenz tragen. 

Man befrage seinen Steuerberater

Welche Konsequenzen?

0

Was möchtest Du wissen?