Hallo! Expertenfrage: Nehmen im Judentum die zwölf Fluchworte eine ähnliche Stellung wie das Zehntwort ein?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

"12 Fluchworte" sind in den jüdischen Lehren als Solches unbekannt, denn Ki Tawo behandelt u.a. Segen und Fluch. Dwarim (4.Mo) 28,1-14 den Segen ans Volk Israel (Juden), Verse 15-68 die Flüche. Es sind Auswirkungen dessen was passiert, wenn man sich die Nachkommen Jaakows (Israel) aus dem Schutz des Ewigen bewegt, also die Gesetze nicht ein hält.

Die 10 Gebote sind die obersten Basis-Mizwot die ein Jude einzuhalten hat, real sind es jedoch 613 Basis-Mizwot (Mizwot=Ge-/Verbote). Hält ein Jude sich an diese Gesetze, so erntet er den Segen wie in Ki Tawo beschrieben, und wenn nicht, dann eben den Fluch.
Wobei man es nicht so als Fluch verstehen kann. Z.B. Mord ist eine Straftat bei uns, worauf oft lebenslanger Freiheitsentzug folgt. Nun müsste man sich fragen, ist die Strafe ein Fluch oder eine gerechte Strafe? Ist die Androhung der Zerstörung von Niniveh, eine hochgeschütze Stadt aber voller Gtteslästerung und menschenunwürdigen Gesetzen ein Fluch oder eine Strafe? Und ist der längste Galut der Juden nun auch ein Fluch oder eine gerechtfertigte Strafe?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein! sie nehmen nicht die gleiche Stellung ein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mir sind Fluchworte noch Zehnwort bekannt und ich denke, dass ich mich recht gut auskenne. Bitte erläutere, vielleicht hast du dich auch falsch ausgedrückt. Danke

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sturmhauch
26.12.2015, 23:57

Zehntwort ist die von Ruth Lapide favorisierte Bezeichnung für die Zehn Gebote.

0
Kommentar von Sturmhauch
27.12.2015, 00:18

Die Fluchworte müssten in dem Leseabschnitt Ki Tawo כִּי-תָבוֹא zu finden sein.

Diese Information habe ich aus Wikipedia. Ich selbst verstehe von der hebräischen Spache nichts.

0

Was möchtest Du wissen?