Hallo es geht um mein hund (cihuahua) warum zittert er immer und ist es gut für ihn wenn ich ihn geduscht hab mit seife oder braucht man ein hunde Shampoo?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das Zittern kann viele Ursachen haben Kälte, Angst, Aufregung, Schmerzen, ... Wenn es dauerhaft oder sehr häufig auftritt, sollte man die Ursache vom Tierarzt abklären lassen. 

Mit Hundeshampoo (keiner normalen Seife!) sollte man den Hund so selten wie möglich baden, z.B. wenn er sich in Aas gewälzt hat. Wenn der Hund "nur" dreckig ist, kann man entweder die Stelle mit einem feuchtem Tuch abwischen, den Hund mit klarem Wasser abbrausen oder warten bis der Dreck trocken ist und ihn dann ausbürsten. Auch ein Chihuahua ist ein richtiger Hund und will auch so behandelt werden und nicht ständig gebadet werden! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barosh30
24.08.2016, 08:34

Ok Danke brauche mir also keine sorgen zu machen und hab mir ein hunde Shampoo gekauft :)

0

Hey:)

Ich würde dir ehrlich gesagt schon eher zu einem extra hundeshampoo raten, nur um auf Nummer sicher zu gehen. Kann sein, dass das nur Betrug ist um den Hundebesitzern ihr Geld aus den Taschen zu ziehen, könnte aber auch sinnvoll sein, das weiß ich leider nicht:D kann aber allerdings sein dass in normaler Seife ein Stoff enthalten ist der dem Hund Schaden kann... Du solltest sie auf jeden Fall gut abwaschen und schauen, dass dein Hund die Seife nicht in den Mund bekommt. 

Das Zittern kann allerdings auch andere Gründe haben. Evtl. hat er sich kürzlich über etwas aufgeregt oder ist aus irgendeinem Grund gestresst oder friert einfach nur. 

Aber wenn du dir starke Sorgen machst und es wirklich ungewöhnlich ist würde ich an deiner Stelle trotzdem schnellstmöglich einen Tierarzt aufsuchen, nur um auf Nummer sicher zu gehen. (Bei Tieren ist einfach Vorsicht besser als Nachsicht)

Ich hoffe ich konnte helfen und wünsche deinem Hund gute gute Besserung :) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hunde sind keine Wölfe.....

Zittern kann auf eine Hormonstörung deuten, einige Chihuahuas zittern (liegt an der Blutlinie), da ein Hormon dieses Zittern verursacht (ähnlich bei einigen Terriern).

Allerdings gibt es Zuchtlinien bei den Chihuas, die nicht zum Zittern neigen. Von daher sollte man den Hund gut beobachten ob es eben die Hormonstörung ist, .... oder aber frieren oder Angst.

Ist der Hund dreckig, reicht in der Regel warmes Wasser..... oder aber einfach gut trocknen lassen und ausbürsten.

Die modernen guten Shampoos für Hunde trocknen Fell und Haut nicht mehr aus, - aber hemmen den natürlichen Fellschutz vor Dreck.

Ich lasse meine dreckigen Hunde lieber auf ihren Matten ruhen, bis sie trocken sind und bürsten dann aus. .... Oft schütteln sie sich dann auch und der Dreck fliegt größtenteils ab. Allerdings klappt das nicht bei Kurzhaaren.... da rieselt es im Laufe der Trocknung.

Shampoo benutze ich nur einmal im Frühjahr, damit zb. das Winterfell auch wirklich raus geht....... und dann nur noch in Ausnahmesituationen.... wir besuchen den Züchter ..... *grins*

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, es ärgert mich immer wieder, wenn ich hier die Fragen lese, die oft unnütz sind. Warum schaffen sich die Leute nur Tiere an und haben über diese sich nicht vorher informiert und oder keine Ahnung von Tieren? Erstmal sollte man einen Hund so selten wie möglich (max. einmal im 1/4 Jahr mit Shampoo waschen. Was meinst Du warum es spezielles Hunde Shampoo gibt? Nimm bitte nie wieder Seife oder etwas das nicht für Hunde ist. Wie oben schon geschrieben wurde, kann das Zitern normal sein und diese Rassen haben kein Unterfell, frieren daher bei unseren Temperaturen auch schnell. Außerdem reicht es normalerweise aus, wenn du in mit lauwarem Wasser kurz abbraust und dann sogleich abtrocknest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eggenberg1
23.08.2016, 21:15

das ist ein 11 jähriges kind !!

0

Zittern ist bei chihuahuas völlig normal.. Die Zittern in all möglichen Situationen.. Ausser der Hund wirkt dabei wesensverändert oder apathisch...

Duschen ist eigentlich völlig unnötig. Falls er mal richtig schmutzig ist, dann mit klaren Wasser.. Shampoo schädigt das Fell und trocknet die Haut aus.. Wölfe haben ja damals auch nicht in der freien Wildbahn geduscht uns schon garnicht mit Shampoo ..
Hauptsache schön abtrocknen, da sich kleine Hunde schnell erkälten..

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du bist  erst  11 jahre alt   ,warum kümmern sich nciht  deine eltern um euren hund ??   du hast einen hund kein  stofftier .. also hör auf  deinen hund ständig zu  waschen oder zu duschen- wenes mal seinmuß nur mit  reinem  wasser !

- KEIN hund muß  mehr als  1 x im jahr  gebadet  werden , außer  er  hat ich in kot gewälzt und selbst  dann mach t man nur diese stelle  sauber

allein durch dieses ständige  dusche kann dein hund  so große angst haben  dass er ständig am zittern ist-    geht mal in eine gute hundeschule  und lernt  dort, wie man mit einem hund umgeht--

wie oft geht ihr denn mit ihm nach draussen zum gassie gehen  und was  macht ihr dann  draussen mit  ihm ?

dieses zittern kann auch  eine krankheit  sein ,also bitte mal mit  dem hund zum tierarzt  gehen !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Barosh30
02.09.2016, 22:14

ich bin nicht 11?

0

Nein, es ist nicht gut für ihn , wenn du ihn wäscht, mit nix.

Zittern kann ein Hinweis auf Schmerzen sein oder rassebedingt. Frag deinen Tierarzt. Vielleicht friert er auch, weil er nass ist, die haben ja keine Wolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?