Hallo, erhalten Abteilungsleiter einer Firma, wenn sie das Budget der Abteilung nicht ausgeben oder wenig davon ausgeben, dies ausbezahlt?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Nein, sie bekommen es nicht ausbezahlt, dies würde keinen Sinn ergeben.

Also mein Vater ist Abteilungsleiter in einem Werk von, Daimler Sales Operation (so was in der Art), er bekommt von diesem Buget nichts ausbezahlt. Ich denke nicht, dass es in andern Firmen anders läuft.

Vielleicht haben deine Abteilungsleiter, "anschiss" von "Oben" bekommen, da es jetzt Sparmaßnahmen gibt o. Ä.?

Dass der Budget-Verantwortliche überschüssige Gelder ausbezahlt bekommt kann ich mir nicht vorstellen. Vielleicht geht er sparsam damit um, weil er ein besonders vorsichtiger Mensch ist und Gelder für Dinge zurückhalten will, die ER für wichtig hält. Mache ihm doch klar, wie dringend deine Bedürfnisse sind und erkläre ihm die Notwendigkeit.

Hallo, Zum einen würde ich sagen, dass es auf den Vertrag deines Abteilungsleiters ankommt ob dies geschieht. Jedoch bezweifel ich dass es solche Verträge gibt, denn es würde dem Unternehmen automatisch Schaden. Letztlich ist es seine Aufgabe auch Finanzmittel des Unterenehmens zu Verwalten und abzuwägen, ob Ausgaben nötig sind oder nicht. Es gibt jedoch Gesetzliche Vorgaben, Was Prüfungen anbelangt. Zb.Prüfungen elektrischer Betriebsmittel. Diese Intervalle sind festgelegt und einsehbar bei der BG. Diese Ausgaben, und ich gehe davon aus dass es sich bei "Prüfmittel" um so etwas handelt, muss er durchführen lassen! Es zählt zur Unternehmer Pflicht.

Sicherlich steckt er einen eventuell übrig bleibenden Budgetbetrag nicht selbst ein, aber er muss die Ausgaben der Geschäftsführung gegenüber verantworten und geht halt mit dem Budget sparsam um - aus Deiner Sicht offensichtlich zu sparsam. Dagegen wirst Du schwer was machen können, außer Du kannst mit technischen oder wirtschaftlichen Vorteilen (Einsparungen?) argumentieren.

Eher indirekt, per Zielvereinbarung. Wird Diese am Ende erfüllt, bekommt der Geizkragen eine ordentliche Prämie. Am "schönsten" kommt so etwas bei Personalern zum Tragen, wenn sie bei Neueinstellungen an die Schmerzgrenze gehen und Lohnerhöhungen bzw. Beförderungen glatt "übersehen". Man will ja nicht nur die Prämie, sondern auch im Vergleich mit Leuten aus anderen Branchen und Betrieben "mitreden" können.

Ich weiß nur, das Abteilungsleiter am Budget gemessen werden und dann Provisionen erhalten. 

Aber Gute Frage, ich hoffe jemand weiß es. Interessiert mich auch.

Kommentar von BeBoSG
05.07.2016, 10:09

Das ist sicher ein Einzelfall und halte ich für sehr bedenklich.

0

nein, das erhalten sie nicht.

Sparsam sein sollen sie natürlich, dioe Vorgabe kriegen sie von oben.

ist manchmal etwas birnig.. ich sehe es bei unserem IT-ler.

Er betreut bundesweit 200-300 Mitarbeiter, muss sich regelmässig über Fernsteuerung auf unsere PC/ Laptops begeben,w eil wir eben doch mal Probleme haben.. Mittlerweile schmeisst ihn der teamviewer immer nach 5min raus, da sind größere Probleme oft noch lange nicht geregelt.

Es würde ca 1500€ kosten, d as Problem zu umgehen.. sinnvoll wärs absolut.. aber sein Vorgesetzter sagt, das kostet zu viel.

Was willste machen...

Nein, selbstverständlich bekommen die Abteilungsleiter das Geld nicht ausgezahlt. Die Abteilungsleiter sollten mit dem Geld so sparsam wie möglich umgehen. Das ist ihre Pflicht und Aufgabe.

Der Abteilungsleiter muss das Budget einteilen. Vielleicht ist es nicht hoch genug, so dass er die Prüfmittel nicht kaufen kann, da andere Sachen Priorität haben.

Was möchtest Du wissen?