Hallo, er liebt mich, findet andere Frauen aber attraktiver. Wie bekomme ich mich ruhig und dahin, dass ich weiß, dass ich keine Superfrau bin?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo...ich kann dich soooo verstehen. Ich kenn dieses erniedrigende verletzende gefühl!! Bei mir war es sehr ähnlich. Allerdings sagt mein mann mir immer wie attraktiv er mich findet und unser sexleben ist mehr als in ordnung. Aber...das macht die sache nicht besser...mir ging es genauso...ich hatte angst davor, grad im sommer, mit ihm irgendwo hin zu gehen da ich wusste wie es für mich endet....es war genauso wie bei dir...das ich selbst wenn ich allein in der stadt war nur noch auf aufreizende frauen geschaut hab und dachte...ogott das wäre wieder sein beuteschema. Immer wenn es in einem drama geendet hat habe ich ihn angesprochen und von ihm kam nur...hab ich nicht gemacht...das bildest du dir nur ein. Sch...gefühl. Bei mir hat es letzendlich nur zu einem für mich erfolgreichen gespräch geführt als ich für mich die entscheidung getroffen habe....es ist mir egal warum er das macht aber ich möchte es nicht an meiner seite...und das war eine art bedingung. Danach hatten wir ein tolles gespräch...seine erklärung (mit der ich wunderbar leben kann), ..."natürlich schauen männer wenn frauen aufreizend angezogen sind...er sieht aber nicht die frau sondern nur ihre sexuellen schlüsselreize. Er bemüht sich in meiner gegenwart nicht mehr so plump zu schauen..was gut gelingt. Fazit...ich glaube mittlerweile das es nichts mit uns persönlich zu tun hat und solange ich es nicht mit bekomme ist es für mich ok. Also hartnäckig bleiben und ganz klar sagen das du das in deinem beisein nicht möchtest. Wenn er dafür kein verständnis hat solltest du überlegen ob der respekt dir gegenüber noch vorhanden ist?!

Drück dir ganz fest die daumen...es ist nicht hoffnungslos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von powerin
06.02.2016, 13:33

Danke für Deine Antwort und beruhigend, dass es auch anderen so geht.
Heute ist zufällig wieder so ein Tag. Der Golf, mit Kind im Kofferraum soll auf eine Ausstellung, sich einreihen zwischen den Porsches... Seit Tagen ein asexuelles, aber sehr liebevolles Verhalten und nun habe ich jetzt schon ein Sorgengefühl. Bin im letzten Schwangerschaftsdrittel und fühle mich eigentlich gut... Sinnlich sogar. Er mich wohl weniger, von ihm kommt keine lustbetonte Geste, nicht einmal keine kleine.
Mir graut richtig davor.
Unterwegs scheint er es seit dem Gespräch über den Vergleich (Golf-Porsche) abgestellt zu haben. Auf jeden Fall trägt er weniger starke Augenmagneten. Nur ausräumen kann ich das "neue Wissen", wie er mich sieht, nicht. Zudem die Porsches irgendwie um die 20 waren /sind und ich über 40 bin. Ich bin so traurig, dass ich ihm nicht zusage, nur innerlich scheinbar. Bei Dir ist es so, dass du in seinen Augen auch ein Porsche bist und dein Mann eben Porsches mag... Obwohl das Guckverhalten in Deiner Gegenwart total verletzend ist. Schlüsselreize... Nicht persönlich... Das mag gut sein, aber ich bin noch nicht da, es nicht persönlich zu nehmen. 😥 das wäre ja noch schlimmer... Wenn es um die Personen selbst geht. Ich hab so einen Grusel vor dem Sommer!! Ich habe dann einen Säugling, noch nicht wieder in besserer Form durch unser Baby und dann laufen sie, die Porsches, einfach durch meine Lust, treten sie platt und landen dann zur Freude meines Partners, direkt in seine Augen. Pling! Da nützen die Ausssgen, "das hat doch nichts mit uns zu tun" wenig. Ich komme nicht aus dieser Innensituation in mir heraus. Mir fällt es schwer, ihn anzumachen seit dem Vergleich. Ihn scheint es nicht zu stören. Ist der Golf doch sparsam... Zuverlässig... Ich gebe langsam die Hoffnung auf, dass ich damit noch ihm gegenüber eine sinnliche Sicherheit bekomme. Selbst, wenn er sich im Verhalten ändert oder sogar schon verändert hat. Liegt einfach in mir wie Blei und lähmt mich, meine Lust auszudrücken. Dabei würde ich es so gerne loswerden. Mich gut und begehrt fühlen, wenn wir intim sind. Klappt nicht mehr mit dem sicheren Gefühl. Ich war eh immer die aktive. Er der passive.

Und gerade Schlüsselreize... Seine sind tatsächlich eben andere, als ich es habe. Junge, ganz schlanke sportliche Beine, kleine Frauen. Große Brüste, aber es sind hauptsächlich die Beine, und dann geht sein Blick über die ganze Frau hoch und dann wieder runter. 😥😡

Dabei bin ich gut geraten, würde mich auch nie als Golf einordnen und doch bin ich das für ihn nun mal.

Das war viel Text... Sorry, aber ich bin noch lange nicht im seelischen Wohlfühlbereich, was das angeht. 😪

Und die Ausstellung heute steht mir wieder bevor... Wie in letzter Zeit die meisten Aktivitäten.

0

Hm, Du beschreibst Euer Verhältnis als innig und als Gleichklang echter Liebe - das würde ich ihm gegenüber aber mal sehr ernsthaft thematisieren, denn auch wenn es "nur" um ein paar optische Reize geht, die er an anderen Frauen bewundert, müsste doch jedem auch nur ansatzweise sensiblen Menschen klar sei, wie demütigend eine solche Äusserung wie der Vergleich mit dem Porsche ist. So verletztend verhält man sich nicht einmal einem Fremden gegennüber geschweige denn einem Menschen, den man doch angeblich liebt.

Ich würde an Deiner Stelle ganz klar sagen, wie diese Bemerkungen auf Dich - und auf jeden anderen Menschen - wirken. Ganz egal, ob Du jetzt ein Kind bekommst und Angst vor einem Zerwürfnis hast, so etwas darf man nicht einfach hinnehmen, das ist eine Frage der Selbstachtung und es stellt die Nähe, innerhalb derer man doch wissen sollte, wie sich der andere fühlt, sehr in Frage.

Ich würde mich in einem Gespräch auch nicht damit abspeisen lassen, dass das doch nichts zu bedeuten habe und gar nicht ernst gemeint sei - einem Menschen weh zu tun, hat immer was zu bedeuten, vor allem wenn es um Dinge geht, für die man nicht verantwortlich ist und die man auch nicht ändern kann, so wie eben das eigene Aussehen - mal ganz davon abgesehen, dass man für Menschen von denen man geliebt wird, immer die Beste und Schönste ist, auch dann wenn es objektiv nicht stimmt. Das ist ja gerade das besondere an der Liebe, dass man mit anderen Augen gesehen wird.

Vielleicht glaubt er ja, Du müsstest dankbar dafür sein, dass er überhaupt bei Dir ist und es wertet sein Selbstbewußtsein auf, dass er aus seiner Sicht, der große Gute ist und Du das hässliche Entlein, dass froh sein muss, ihn zu haben  - wie gesagt: aus seiner Sicht.

Sei vorsichtig und stolz und nicht zu vertrauenselig, vertritt Deinen Punkt und verlange Respekt, sonst verlierst Du ihn irgendwann vor Dir selbst.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von powerin
12.01.2016, 18:17

Ich hatte schon das Gespräch gesucht. Gesagt, dass es vlt nicht verletzend angekommen wäre, hätte er gesagt, er mag Autos. Ohne die Abstufung. Er reagiert genervt. Es kommt mir so vor, als müsste ich wissen, dass ich eben nur ein Golf bin. Es bringt mich in eine blöde Situation. Macht nicht glücklicher und nun nerven meine inneren Werte wohl auch noch. Ich sehe übrigens als Gesamtpaket gut aus.
Es erleichtert mich, dass es für Dich (ist hier schnelles duzen im Forum üblich? Ich glaube ja, deshalb Du) auch herabsetzend klingt und es ist verdammt traurig, wenn man irgendwo ist und überall nur Hingucker sind, wie Magneten seine Augen scannen lassen. Allerdings nie mit anzüglichem Blick oder weiterem Verhalten, das verletzt. Aber immer mit den Augen auf die Jungen Damen mit freien Beinen, während ich daneben sitze, stehe oder sogar, während wir miteinander sprechen. Er sagt, er merkt es nicht.
Lust entsteht bei mir auch aus Resonanz. Gerade kann ich mir nicht einmal Resonanz einbilden... Also ist gerade eine sinnliche Distanz, obwohl ich gerade gefüllt mit Lust an der körperlichen Liebe an sich, gefüllt bin. Sehnsucht und Weiblichkeit.
Ich bin auch sauer, dass er das so verletzend verglichen hat. Ich möchte gar nicht wissen, wieviele Automarktseiten er auf seinem Notebook hat. Er hatte lange noch mind 2 Profile im Internet auf einschlägigen Datingseiten. Das hat ewig gedauert, bis er die gelöscht hat. Angeblich hatte er das Passwort vergessen... Gesehen hatte ich es als er mal mit mir zusammen eine Email gesucht hat. Da hatte ich schon große Vertrauensschwierigkeiten und bin fast verrückt geworden. Er sagte immer, er ist nicht aktiv dort... Und es ist aus der Zeit vor uns.
Alles zusammen ist eben nun wie eine Mauer. Eben, weil ich nicht will, dass man so etwas mit mir macht.
Wenn ich lese, dass in Liebe die Person des Herzens doch der/die Schönste ist, kann ich sagen, dass es mir wohl bei ihm so geht. Ich würde ihn nie unhöflich unterwegs neben mir haben und mir Porschemänner ansehen. Mache ich eh nicht, bin wohl so ein Typ. Mache ich auch nicht, wenn ich mit anderen Menschen irgendwo bin. Dann bin ich ja mit denen da und nicht andauernd mit den Augen unterwegs oder abgelenkt.
Ich bekomme aber meine Kurve in eine ruhige Situation nicht. Fühle mich degradiert und möchte mich gerne wieder wohlfühlen und das auch aussenden.
Wenn ich das Thema noch einmal anspreche, wird er wieder genervt sein, erinnert sich an nichts und sagt, dass es doch nichts mit uns zu tun hat. Er sagt, es gibt auch tausend Männer, die besser aussehen als er und er denkt da auch nicht drüber nach. Schließlich lieben wir uns und es ist doch egal, wie gut andere aussehen. Ich wäre kompliziert und klar, nun mit dem Babybauch bin ich auch tatsächlich sensibler.
Es ist nur wirklich demütigend, wenn die Augen dann wirklich rauf u runtergehen an anderen (jungen u hübschen) Frauen. Ich hocke wie blöd daneben...
In einer halben Stunde, Hochsommer Berlin, gingen seine Augen, während wir draußen saßen, über 50 mal an die Beine der Sommermädchen u mit mir möchte er sich dann über Museen oder Sonstwas unterhalten. Ich wollte einfach nur weg. Dabei hatte ich mich zurecht gemacht. Ich war fix u fertig nach diesem Sommerurlaub. Bekomme jetzt noch ein hilfloses, trauriges Gefühl. Wenn ich was sage, ist er sofort genervt. Kann es nicht mehr hören und er liebt mich.
Ich denke, vlt bin ich wirklich nicht attraktiv für ihn. Reize ihn nicht, aber bin halt ein toller Mensch (bin ich tatsächlich. Gäbe es von meiner Sorte, es wäre nicht zum Nachteil für die Welt). Ich möchte so gerne, dass es mir nicht so den Boden wegzieht, so gerne selbst akzeptieren, dass er mich trotzdem liebt. Braucht. Und auch, dass er das Leben mit mir will. Er ist ja freiwillig da. Aber, wenn das Begehren ausbleibt? Wie soll ich mich da gut fühlen? Überall sehe ich schon Porschefrauen. Wie fürchterliche Fratzen marschieren sie einfach vor mir, im Supermarkt, im Theater, auf der Straße ... Ich kann gar nicht genießen, mit ihm unterwegs zu sein. Überall Automarkt u Flitzer. Und ich habe trotzdem keine Sorge, dass er eine Spritztour oder eine Probefahrt machen würde. Naja. Fast. Soweit es wahrscheinlich geht, ohne...

Ich war noch nie mit einem Mann zusammen, der mich nicht auch körperlich sehr begehrt hat. Und nun ist es für mich seltsam. Ich kann ihn ja nicht zwingen, mich anregend zu finden. Och menno...

Nun habe ich so viel getippt. Ich hoffe, es ist ok.

Alle sind immer so modern, gucken ist doch erlaubt...solange er zuhause isst...solange nichts ernstes ist... Wie Frauen gucken doch auch... Ich bin nicht so modern.
Auf der einen Seite hält er mir die Autotür auf, auf der anderen Seite sagt er sowas und verhält sich auch so- mädels scannen. Ich schreibe Mädels, weil es meistens die Altersgruppe war/ist.

Ich muss wirklich zur Ruhe kommen

0

Ich denke mal, gegen ein einfaches Gucke sagt niemand etwas, aber wenn es schon sehr auffällig ist, dass stimmt was nicht.

Ihr müsst noch einmal darüber reden. Sag ihm, dass es dich verletzt, aber auch du solltest an deinem Selbstwert arbeiten. Mach dich nicht schlechter als du bist :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von powerin
12.01.2016, 19:06

Wenn das Gucken aber so deutlich ist und jedes blanke Sommerbeinpaar dann mitsamt Frau gescannt wird, ist es mit dem Gucken so eine Sache. Sicher auch einfach ein schlechtes Benehmen.
Aber, ich würde ihm so gerne gefallen. Es sind aber immer die anderen, die ein Hingucker für ihn sind. Das macht schon mal traurig.
Er sagt, er merkt es nicht einmal. Das sieht aber anders aus! Gezielt und nicht nur, weil ich nun darauf "achte". Ich wünschte, es wäre anders.
Ich hatte auch nicht mit so einer Abwertung gerechnet. Ich Golf, normale junge Beinfrauen die Porsches.
Mein Selbstwertgefühl hat tatsächlich sehr gelitten. Trotz der kommenden Mutterschaft u dem Innenleben in mir, bin ich halt Golf...
Mir fehlt die Resonanz schon lange. Die Resonanz, das Begehren. Er sagte mal, dass es bei ihm dauert ... Er passiv ist, aber mich liebt und es nicht bedeutet, dass er meinen Körper nicht mag. Nun ja, er mag dann eben seinen Golf und hingucken ist dann zu den Porsches. Sind ja auch oftmals hübsche Bilder.
Ich hatte sogar das Bedürfnis, meine Expartner danach zu fragen. Obwohl alle überzeugend positiv gesprochen haben, baut es mich nicht wieder zur eigentlichen, selbstbewussten Frau auf. Ich will ja nicht von Exfreunden begehrt sein, sondern von meinem Partner. Und ich kann ihn ja nicht zwingen, mich anregend zu finden. Das ist dann wohl so und dafür kann er ja auch nichts. Bin halt nicht sein Typ und doch die Frau, mit der er leben möchte. Soll ich mich auf meine innere Schönheit besinnen? Das kann ich gar nicht, möchte auch für ihn ein Instrument der Lust sein. Ein Instrument, auf dem er gerne spielt. Er spielt aber nicht mit mir. Er lässt mich spielen.
Ich sehe nicht einmal schlecht aus. Nö, sehr gut aus und für Mitte 40 sowieso. Aber das mit den Autos hat mir das Genick gerade angebrochen.

Ich habe mit ihm geredet. Relativ gleich, nachdem er das gesagt hat und noch einmal ein paar Tage später, als ich meine innere Mauer zu ihm bemerkt habe. Er ist genervt und es sieht fast so aus, als hätte er gedacht, ich müsste wissen, dass ich eben ein Golf bin und er nur ehrlich. Bzw, er sagte dann, das wollte er gar nicht so sagen, mich nicht herabsetzen durch den Vergleich.
Weiß auch nicht, ich hätte nie gedacht, dass ich so weit von dem, was er mag, weg bin. Traurig für mich. Im Großen Und Ganzen ist es aber ja eigentlich nicht mein Problem, sondern seines. Ist in einer Partnerschaft, die bestehen bleiben soll, aber doch auch mein Problem.

Ich klinge wie eine unreife Tante, oder? Aber es zerfrisst mich gerade sehr.

Ich gehe morgen auch alleine zum Babygucken. Ich mag nicht, dass er seinen alten treuen Golf so sieht. Würde mich ja sonst auch nicht ansehen. Hingucken ist immer woanders. Noah, bin ich wütend u traurig. Verzweifelt.

Erst einmal danke. Und als ich vorhin das Antwortfeld gesucht habe, habe ich auf den einen Pfeil geklickt. Ich hoffe nicht, dass es ein "Daumen runter" auf Deine Antwort bedeutet...

0

Was möchtest Du wissen?