hallo eine frage ist das überhaubt rechtens das unser vermieter Geld für einen Hausmeister nimmt den es seit 6 jahren überhaubt nicht gibt wenn es dreckig auf?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es kommt darauf an, was der Aufgabenbereich des Hausmeisters ist. Das muss nicht unbedingt putzen sein.
Wir hatten früher auch einen Hausmeister, mussten aber auch selber putzen. Er war nur für den Zustand des Hauses und kleinere Reparaturen zuständig.

Hausmeister ist nicht gleich Reinigungskraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tictak2000
22.03.2016, 20:36

also draussen saubergemacht hat er nie das haben wir immer gemacht

0
Kommentar von Zakalwe
22.03.2016, 20:39

Hausmeister ist nicht gleich Reinigungskraft.

Natürlich erledigt ein Hausmeister auch andere Tätigkeiten als nur reinigen. Allerdings sind auch nicht alle diese Tätigkeiten auf die Mieter umlegbar. Reparaturarbeiten z.B. sind es nicht, denn dafür ist der Vermieter zuständig.

1

Prüfe doch erst, ob der Hausmeister für diese Tätigkeiten überhaupt zuständig gewesen wäre. Ich habe in 3 verschiedenen Mehrfamilienhäusern Wohnungen, die ich vermiete. In keiner davon ist der Hausmeister für das Putzen der Flure (in einem Haus ist das Sache der Bewohner, in 2 anderen gibt es dafür extra Reinigungskräfte) oder das Fegen der Straße zuständig (dafür kommt bei mir in allen 3 Fällen eine Firma für Gartenpflegem die dann auch das Fegen der Straße und das Schneeräumen erledigt).

Der Hausmeister ist bei mir in allen 3 Häusern nur für kleinere Reparaturen zuständig (Wechsel von Glühlampen, klemmende Türen einstellen, usw.) und um das jeweilige Haus zu kontrollieren und größere Schäden den Eigentümern bzw. der Hausverwaltung zu melden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn in der Nebenkostenabrechnung Kosten für einen Hausmeister auftauchen, den es gar nicht gibt, dann ist das natürlich nicht rechtens.

Wieso fällt euch das erst nach 6 Jahren ein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tictak2000
22.03.2016, 20:33

weil ich vorher gerne hier gewohnt hatte und da wollte ich nichts sagen aber jetzt reicht mir das ich werde bald mir eine andere Wohnung suchen

0

Vielleicht gibts den Hausmeister ja und ihr müsst euren Flur selbst reinigen. Die Aufgabe vom Hausmeister ist im prinzip die "Wartung" und "Instandhaltung" der Immobillien und ist für kleinere reparaturen da zB Glühbirnen im flur tauschen etc. In der Regel sind arbeiten wie flurreinigung und Gehwegpflege im mietvertrag geregelt.

Natürlich darf nur abgrechnet werden was auch wirklich erbracht wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tictak2000
22.03.2016, 20:35

das Problem ist die wollen das Mehrfamilienhaus seit 6 jahren schon verkaufen wir müssen schon ab und zu selbst die Glühbirnen anbringen

0
Kommentar von Zakalwe
22.03.2016, 20:50

Natürlich darf nur abgrechnet werden was auch wirklich erbracht wurde.

Und nur das, was auch auf die Mieter nach §2 der Betriebskostenverordnung umgelegt werden darf:

die Kosten für den Hauswart,

hierzu gehören die Vergütung, die Sozialbeiträge und alle geldwerten Leistungen, die der Eigentümer oder Erbbauberechtigte dem Hauswart für seine Arbeit gewährt, soweit diese nicht die Instandhaltung, Instandsetzung, Erneuerung, Schönheitsreparaturen oder die Hausverwaltung betrifft

1

Ja,dann könntet ihr entweder Mietminderung machen oder gegen den Vermieter klagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tictak2000
22.03.2016, 20:32

die wollen richtig viel Geld haben für seine Arbeit obwohl er nie da ist werde mich mal mit einen Anwalt unterhalten müssen danke

0
Kommentar von Blue31
22.03.2016, 20:33

Bitte

1
Kommentar von tictak2000
22.03.2016, 20:37

ich werde beim anwalt morgen anrufen danke

0

Was möchtest Du wissen?