Hallo einander, Darf ich im Sicherheitsdienst ein Tierabwehrspray, welches nicht Unters Waffengesetz fällt mit mir führen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Darfst Du nicht , wenn Dein Chef und sein Kunde es nicht ausdrücklich angeordnet hat !!
Deine Firma muß das Tragen und anwenden von Abwehrsprays auch in ihrer Haftpflichtversicherung abdecken.
Solltest Du das Spray ohne Zustimmung oder gar Kennntnis Deiner Firma einsetzen, bist Du selber voll haftbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du darfst im Dienst alles an Verteidigungswaffen (darunter fällt auch das Tierabwehrspray) mit Dir führen, was Dein Arbeitgeber freigibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke schon, du bist ja auch ein normaler Bürger. Sehe keinen Grund, weshalb man es dir verbieten können sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage doch deinen Vorgesetzten dieser Firma. Wenn du sein Okay hast, dann bist du auf der sicheren Seite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn dein Arbeitgeber nichts an die Belegschaft ausgegeben hat ,kann es sein das es bei euch verboten ist. Frage nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da solltest du deinen Arbeitgeber fragen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das nicht schon Vorsatz, wenn du es dann doch gegen Menschen einsetzen musst? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JamesGerling
21.04.2017, 10:01

Selbstverständlich wird es vom Arbeitgeber mit Blick auf den Dienstweg ausgegeben, bei dem der Angriff eines Hundes nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann.

0

Du darfst alles, was nicht unter das Waffengesetz fällt, bei dir tragen. Vielleicht nicht  wenn dein Chef was dagegen hat, aber das kannst du ja erfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denke schon, frag mal den Ladenbesitzer. Auf dem Firmengelände sollte eigentlich das Hausrecht gelten, damit dürftest du wenn der Ladenbesitzer einverstanden ist, auch einen Schlagstock z.B. führen dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, das darfst du. Aber das müßtest du ja auch von deiner Sachkundeprüfung her noch wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JamesGerling
21.04.2017, 10:03

Ähm.... wenn man es genau nimmt müsste er in der Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung gelernt haben nichts im Dienst zu führen, was nicht durch den Arbeitgeber autorisiert und vorgegeben ist.

2

Ja, so sehe ich das auch,  es könnte ja ein Wolf auftauchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suziesext1234
20.04.2017, 17:54

diebische Elstern, Beutelratten, Kakerlaken, die gefürchteten Wanderameisen (Verbreitung: Vor allem Afrika; etwa 5 asiatische Arten, eine davon bis Südeuropa), alles sowas schon gesichtet, ohne Witz

0

Was möchtest Du wissen?