Hallo ein Freund von mir hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man sollte niemals der Plagiatsmafia Geld und eigene Realdaten über die virtuelle Theke schieben. 

Die gefakten Billigtreter können dann am Ende richtig teuer werden. Fangen wir mal mit dem Zoll an. adidas als betroffener Rechteinhaber hat einen Grenzbeschlagnahmeantrag gestellt.

In dem Fall ist der Zoll verpflichtet (§150 Markengesetz) bei einer Kontrolle von Sendungen aus dem EU-Ausland, gefälschte adidas Produkte zu beschlagnahmen und die Rechtsvertreter von adidas zu unterrichten.

Googlesuchbegriff "adidas Abmahnung Spitz-Legal". Da findest Du reichlich Informationen was da im Nachgang auf Besteller von Fälschungen zukommen kann.

Was die meisten Kids überhaupt nicht auf dem Schirm haben. Man liefert den Kriminellen beim Kauf auf solchen Fakeseiten seine Realdaten zum weiteren Missbrauch ab.

Da kann es dann ganz unangenehm werden, wenn die Kriminellen mit den Realdaten weitere Fakeseiten anmelden. Aus der Nummer zu kommen kann richtig teuer werden...

http://www.it-recht.net/ndr-interview-zur-markenverletzung-durch-identitaetsdiebstahl-am-12-10-2015-michael-kors-fall/


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Zoll wird die Fälschungen einbehalten, dein Freund zahlt die Vernichtung, dann benachrichtigt der Zoll die Fa. ADIDAS und deren Anwälte schicken deinem Freund eine Abmahnung/Unterlassungserklärung. Die ist richtig teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird sie am Zoll abholen und die 19% nachzahlen müssen. Die Zollfreigrenze liegt irgendwo bei 25€.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Zollfreigrenze liegt bei 30 Euro. Er wird nachzahlen müssen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?