Hallo, der Kd. zahlt Fahrgeld in höhe von 21,00 Euro die Woche. OIch bekomme nur 7,20 /Woche von der Zeitarbeit. Ist das rechtens nur 30 % ausgez. zu bekommen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Arbeitsgeber muß gar keinen Fahrtkostenzuschuß bezahlen.

Sind die Fahrten jedoch dienstlich veranlaßt, so ist er zum vollen Kostenersatz verpflichtet.

Wird die privat erworbene Wochenkarte anteilig für beruflich bedingte Fahrten genutzt, so müssen die  Kosten entsprechend ersetzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Kd. gilt der Vertrag den er mit seinem "Dienstleister"  hat. 

Für dich gilt der Vertrag, den du mit deinem Arbeitgeber hast. Nur dieser Vertrag, mit den dort festgehaltenen Bedingungen  ist für dich von Bedeutung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?