Hallo Community gehöre ich zu den normalen Arbeiter oder als Schüler im Steuerabzug?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Muss Dich jetzt erst mal nicht interessieren. Ist nämlich abhängig von Deiner Entlohnung. 

Spielt auch unter dem Strich keine Rolle. Denn erst im Folgejahr werden bis 31.05 die Einkommenssteuererklärungen abgegeben. 

Und das Finanzamt stellt dann diese Frage nicht. Es interessiert sich für Deinen Verdienst, dafür, ob die Tätigkeit vom Arbeitgeber ordnungsgemäß angemeldet wurde. Nicht von Dir. 

Du brauchst von der Rentenversicherung nur Deine Mitgliedsnummer. Dazu schaust Du online mal nach 

rentenversicherungsanstalt

Und dann kannst Du Dich entscheiden, ob Du da anrufst und um Zusendung Deines Ausweises bittest oder vor Ort zur Beratung gehst und da drum bittest. 

Weiter solltest Du die verschiedenen Krankenkassen vergleichen und Dich für eine entscheiden. Damit Du dort vom Arbeitgeber angemeldet werden kannst. 

Im Laufe des Jahres anfallende Unkosten, die durch Arbeit entstehen, hebst Du als Fahrscheine, Quittungen über gekaufte Spezialkleidung, Fachliteratur und so fort auf, damit Du sie bei der Steuererklärung als steuermindernd angeben kannst. 

Wer arbeitet ist Arbeitnehmer, kein Schüler und so wird man auch abgerechnet, wie jeder andere Arbeitnehmer auch. 

Falls du aber Steuern zahlst, kannst du dir die im nächsten Jahr mit einer Steuererklärung zurück holen. 

Du zahlst Steuern und kriegst sie nachstes Jahr zurück wenn du ne Steuererklärung machst.

Was möchtest Du wissen?