Hallo Community, bin ich zu altmodisch für diese Zeit?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 1 Abstimmungen

chill doch mal, 100%
heute sind wir an der Macht, ihr alten hattet eure Chance, 0%
früher war alles anders, 0%
ja, deine Ansichten sind altmodisch, 0%

6 Antworten

Hallo!

Ach, mach' dir keine Sorgen und bleibe wie du bist :)

Ich bin auch recht konservativ & ich weiß, dass es Leute gibt, die das mega anstößig finden oder es als unzeitgemäß bezeichnen.. das gibt mir zu denken, denn: An einem bisschen Freundlichkeit ist noch keiner gestorben & das ist meine Maxime -----> vllt. erklärt es der Umstand, dass ich bei meinem 1925 geborenen Opa aufwuchs, der mir seine Werte 1:1 weiter vermittelte. 

Es gibt durchaus Menschen, die mit meiner "Freundlichkeit" oder meiner pedantisch wirkenden Art ein Problem haben und sich dadurch teilweise an die eigene Vergangenheit zurückerinnern, die sie sich zum Teufel wünschen weil sie mit den 80ern/90ern nicht grad schöne Dinge verbinden. 

Eine Frau von ca. 40 Jahren sagte mir das vor einigen MOnaten sogar ganz direkt -----> sie meine es nicht persönlich, aber ich würde sie so sehr an ihren Vater und ihren Onkel erinnern mit denen sie nie klarkam sowie an den Umgangston der 90er und ihren spießigen Ausbilder, dass sie mit mir einfach nicht kann. An mir würde soooo viel an die 90er erinnern, dass es beinahe wieder wehtun würde -----> sie sagte im O-Ton, ich hätte so einen "dezenten Altherren-Mitleids-Danke-und-Bitte-Tonfall" drauf wie der späte "Derrick" um 1990 und dass ich dann auch noch so einen alten Benz fahre & musikalisch in dieser Zeit lebe (ich wurde in der Zeit eben musikalisch sozialisiert), setze dem die Krone auf... ich habe mal zugehört und mir gedacht -----> ich lass' die mal babbeln, mein restliches Umfeld gibt mir wiederum Recht und es gibt viele, die genau diese Art an mir sehr gern haben, was mir auch gelegentlich zugetragen wird.

Sie selbst ist übrigens eine von denen, die nicht zimperlich mit anderen umgeht & gern mal den Mund zu voll nimmt... viele dieser Generation, die heute zwischen 30-50 sind (das sind meist die, die mir durch ein solches Verhalten auffallen), möchten m.E. mit ihrem "coolen" Auftritt auch den Auftritt ihrer ELtern/Onkels/Omas usw. ablegen bzw. dem Erlebten kontern um sich von den "Alten" abzugrenzen. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo in der Mitte.

Aber wie gesagt ------> mit dem Hut in der Hand kommt man durchs Land & an einem bisschen Freundlichkeit ist noch keiner gestorben :) Und selbst wenn man Kritiker hat, es Leute gibt die das nicht kapieren wollen/können oder einen für altmodisch halten... und?! Es muss nicht immer "soooo cool und schnippisch" zugehen ------> denn unterm Strich kommst du nur dann zu was, wenn du dir treu bleibst & dich einigermaßen gesittet aufführen kannst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du erzählst ziemlich wenig, über das man sich mal äußern könnte. Das macht halt auch eine Umfrage ziemlich obsolet. Abgesehen davon haben die Alten immer noch die meiste Lebenserfahrung. Solange jemand nicht geistig erkrankt, können Jüngere in jedem Alter von einem lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du hast Recht. Früher war mehr Lametta.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
chill doch mal,

gelassen bleiben und trotzdem in der Realität.

Altmodisch gibt es nämlich nicht mehr.

Das wäre ja total altmodisch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß zwar nicht worum es im Detail geht, aber selbst wenn Du altmodisch bist - was ist daran schlimm? Im Gegenteil, in vielen Dingen ist es sogar vorteilhaft altmodisch zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So lange du nicht sagst welche konservativen Einstellungen du hast, lässt sich die Frage nicht beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?