Hallo brauch euern Rat?

6 Antworten

Ich würde das tierische Eiweiß weglassen (Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Quark, Eier, Joghurt, Milch). Und wenn das alleine nicht ausreicht konsequent die raffinierten Kohlenyhdrate (Fabrikzucker, Auszugsmehle).

Pickel können aber auch eine Reaktion auf Kosmetika oder Waschlotion und ähnliches sein. Auch in dieser Richtung könntest du mal suchen.

Wenn du in der Pubertät bist, sind die Pickel oft eine normale Folge der hormonellen Umstellung des Organismus. Da muss man dann durch, aber auch dabei helfen die obigen Maßnahmen meist recht gut.

und was bleibt  noch übrig zum essen , wenn man   eiweiße  und  raffinierte kohlehydrate wegläßt??   reines gemüse  ?

0
@eggenberg1

Butter, Sahne, Sauerrahm, Creme fraiche in normalen Mengen bei den Milchprodukten, Gemüse, Vollgetreide, Vollkornbrote.

Es geht nur um die raffinierten Kohlenhydrate, also den Fabrikzucker und die Auszugsmehle. Die Kohlenhydrate, die man aus den ursprünglichen Lebensmitteln herauspräpariert hat.

Früchte oder Honig (in geringen Mengen) sind die gesünderen Alternativen zum Fabrikzucker und echte Vollkornprodukte bzw. frisch gemahlenes Getreide die Alternative zum Auszugsmehl.

Und aus Getreide kann man auch jede Menge tolle Sachen zubereiten, bspw. Bratlinge als Ersatz für Frikadellen und ähnliches.

Ein paar Beispiele, die zeigen, dass man dabei nicht verhungert, sondern im Gegenteil: ;) http://vollwert-blog.de/rezepte/

0
@joangf

problem ist nur -- mitlerweile ist in  fast allen hergestellten lebensmitteln  ZUCKER  und  MEHL   und   sich da  auf normale art und weise   ohne zucker  ernähren zu wollen und ohne  mehl   wird  arg schwierig,  da muß man wirklich  alle zutatenlisten genau studieren .  ob es jedermans sache ist   -auch wenn man sich gesund ernähren will -- sich tägl. das getreide  selber zu malhle ist  auch fraglich --zumal   so ein maschinchen auch nicht gerade  günstig  ist.

dass  das wesentlich gesünde r wäre ,  ist  schon klar-   aber dann muß man auch  den getreidelieferanten genau kennen

0
@eggenberg1

problem ist nur -- mitlerweile ist in  fast allen hergestellten lebensmitteln  ZUCKER  und  MEHL   und   sich da  auf normale art und weise   ohne zucker  ernähren zu wollen und ohne  mehl   wird  arg schwierig,  da muß man wirklich  alle zutatenlisten genau studieren

Das stimmt, ja. Aber eigentlich ist es ganz einfach: Man kauft einfach nichts, was eine Zutatenliste hat. Ich kaufe meine Lebensmittel in der Obst und Gemüseabteilung und Getreide gibt es auch im Supermarkt (obwohl ich das normalerweise direkt bei einem Biohof bestelle). Und daraus bereite ich einfach alle Gerichte zu.

Man hat uns leider in den letzten 150 Jahren über enorme Mengen an Werbung zu der Ansicht manipuliert, dass wir die verarbeiteten Produkte der Nahrungsmittelindustrie unbedingt brauchen und so haben die Leute verlernt, ihr Essen aus frischen Zutaten selbst zuzubereiten. Diese Abhängigkeit von industriellen Nahrungsmitteln hat dann auch zu einem massiven Anstieg der ernährungsbedingten Zivilisationskrankheiten in dieser Zeit geführt. Was früher Alterskrankheiten waren, haben heute schon Kinder: Rheuma, Gicht, Arthrose, um nur mal einige wenige zu nennen. Der Zusammenhang wird leider verschleiert, weil von dieser Situation alle profitieren, außer dem Konsumenten. Die Nahrungsmittelindustrie verdient an den verkauften Produkten, die Pharmaindustrie an den verkauften Medikamenten für die daraus resultierenden Krankheiten. Niemand hat wirklich Interesse daran, diese Situation zu ändern, dazu ist sie einfach zu profitabel. Wo kämen wir denn da hin, wenn plötzlich alle ihre Lebensmittel direkt beim Bauern kaufen würden...?

ob es jedermans sache ist   -auch wenn man sich gesund ernähren will -- sich tägl. das getreide  selber zu malhle ist  auch fraglich --zumal  so ein maschinchen auch nicht gerade  günstig  ist.

Das Getreide selbst zu mahlen klingt nur ungewohnt, weil wir das seit fünf Generationen nicht mehr machen, aber es ist tatsächlich genau das: Nur Gewohnheit. Für mich ist das seit Jahren völlig normal. Wenn ich eine Pizza machen will, habe ich früher eine Tüte aufgemacht, heute kippe ich eben 250g Getreide in die Mühle. Vom Aufwand her kein wesentlicher, aber von der Gesundheit her ein enormer Unterschied.

Was den Preis angeht: Eine gute Standalone-Mühle bekommt man für 180 Euro und das ist dann eine Investition für Jahrzehnte, denn die gehen nicht kaputt. Und eine Investition in die eigene Gesundheit.
Es gibt Mühlen aber auch als Vorsatzgeräte für diverse Küchenmaschinen. Das macht dann optisch nicht ganz so viel her, dafür ist es preiswerter.

Interessanterweise haben wir keine Probleme damit, ein Mehrfaches in Fernseher, Handy, PC oder Auto zu investieren - unsere Prioritäten sind da manchmal etwas schief. ;)

dass  das wesentlich gesünde r wäre ,  ist  schon klar-   aber dann muß man auch  den getreidelieferanten genau kennen

Das gleiche Getreide ist aber doch auch der Rohstoff für das fertige Auszugsmehl aus der Tüte - da kennst du den Lieferanten überhaupt nicht.

Ich kaufe keimfähiges Getreide direkt bei regionalen Biohöfen, die zu einem Bio-Anbauverband gehören (demeter, Naturland, usw.). Da kann ich ziemlich sicher sein, dass ich gute Qualität bekomme. Das ist auch kein Aufwand, da wird bei Bedarf immer ein Sack bestellt und der steht dann im Vorratskeller und reicht für Monate. Ich spare mir also auch das Mehlschleppen im Supermarkt.

0

Fast Food solltest Du ebenfalls meiden . 

Manchmal sind solche Pickel auch Reaktion auf irgendwas in der Umgebung sogar ein neues Waschmittel kann das auslösen, aber sie sind durchaus auch als eine Nebenwirkung der Pille möglich....

Schon beim Arzt gewesen um Allergie allgemein ausschliessen ?

Nein beim Arzt war ich noch nicht, sind keine Allergien bekannt. 

0
@Huflattich

Ja kann ja mal zum Arzt gehen. Diese Pille nimm ich schon ca. 3Monate, also wäre es eine ziemliche Spätreaktion 

0
@Balck08

Packungsbeilage beachten  - der Körper "studiert" an dem was man ihm eingibt .

1
@Balck08

du nimmst  die PILLE??   na  ja dann   --probiers mit einer anderen sorte   ode rlaß sie ganz weg--  kondome --  kann man sich dran gewöhnen  und  sichern  doppelt  :-)

0
@Balck08

nein  oftmals  muß man etwas  länger einnehmen  bis  sich der körper anfängt  zu wehren,   also 3 monate sind  schon kurzfristig . der arzt  wird  dir  kein alternatives mittel geben, sondern irgend  ein chemisches zeug  , was eh nichts bringt  und  dann könnte sogar  ein  ringelreihen entstehen   mit zig salben ,die alle nicht helfen

0

pickel können aus  der ausdruck  von seelischen schwierigkeiten sein .  bitte nichtmit den händen dran gehen -keine   scharfen mittel als behandlung  nehmen

  ich würde dir raten übernacht   penatencreme  drauf zu tragen .  darin ist zinkpaste enthalten  , die die pickel austrocknet  .

auch kannst du di r aus der apotheke  --MIELOSAN   salbe  --- kaufen  welche man auch für andere  wunden nutzen kann,die trocken werden sollen --auch bei tieren  gut anwendbar ,weil sie   sie nicht ablecken .(  harz- honig  grundlage )

Danke, probier die Penatencreme mals aus! 

1
@Balck08

mach das mal   un d morgens   vorichitg mit nur iengeschäumer waschlotion abwaschen mit  viel lauwarmen  wasser -- wenn du das nicht hinbekommst , müßtest du etwas oel nehmen,  das kann auch oliven oder rapsoel sein und dann waschen - anonsten ruhig mal die --mielosan-- ausprobieren , is t nicht soo  teuer ( unter  10 € )

0

Was möchtest Du wissen?