Hallo, bin Stkl. 1. Auf der Lohnabrechnung für Dezember steht: Gesamtbrutto 43500, Steuerbrutto 39000. Was muss der AG auf der Lohnsteuerkarte eintragen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gar nichts, denn es gibt keine Lohnsteuerkarten mehr.

39000 natürlich, außerdem gibt es die Lohnsteuerkarte gar nicht mehr.

Mein AG hat 43500 eingetragen. Aber das passiert doch heute alles automatisiert und wäre dann für alle Kollegen falsch, oder?

0
@emil8888

Jo, aber ein Programm macht das normalerweise von selber richtig. Schau dir die Bescheinigung nochmal genau an.

0
@Akecheta

Mein AG hat 43500 eingetragen. Aber das passiert doch heute alles automatisiert und wäre dann für alle Kollegen falsch, oder? Lt. Elster soll ich nämlich knapp 3000 Euro nachzahlen. Hab nur Anlage N und alles korrekt eingetragen.

0
@emil8888

Dann ist irgend etwas im Lohnprogramm fehlerhaft verschlüsselt worden. Da kann man als Sachbearbeiter schon eingreifen, oder eigene und neue erstellen und eben die falschen Schlüssel hinterlegen.

0
@Akecheta

Die Differenz von 4500, kannste erkennen was das ist? Bißchen viel für steuerfreie oder pauschal besteuerte Bezüge.

0
@emil8888

Die vom Arbeitgeber haben da nichts verloren, die von dir gehören ganz normal zum steuerpflichtigen Steuerbrutto. Wenn es deine sind, dann ist das Steuerbrutto falsch berechnet. Musst in jedem Fall mal mit demjenigen reden gehen, der die Lohnabrechnung erstellt. Die ist auf jeden Fall falsch.

0

Was möchtest Du wissen?