Hallo!Bin arbeitslos geworden und habe zu hohe Miete gibts da eine Lösung?Habe schon gekündigt!

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit dem Vermieter reden und das Zimmer fuer die drei Monate untervermieten oder dem Mieter vorzeitig einen anderen Mieter vermitteln. Oder der neue Mieter soll die Moeglichkeit kriegen, drei Monate frueher einzuziehen. Oder vereinbaren, dass die drei Monatsmieten in Raten gezahlt werden.

  1. Das Arbeitsamt/die Arbeitsagentur bezahlt keine Miete. Die Miete muss vom Arbeitslosengeld I bestritten werden.

  2. Die einzig vernünftige Lösung war die sofortige Kündigung. Bei der Kündigungsfrist von 3 Monaten wäre eine Kündigung nur zum 29. Februar möglich.

  3. Mit dem Vermieter reden, vielleicht lässt er dich eher ziehen, dann sollte man einen Mietaufhebungsvertrag abschließen.

Regenmacher hat Recht.

Zusätzlich würde ich mich noch nach Wohngeld erkundigen.

Fragen kostet nichts. Aber wenn man bedenkt, wie groß der Wohnraum für eine Person sein dürfte, habe ich Bedenken, dass von der Kommune ein Zuschuss kommt.

0

Ich glaube die erste 3 Monate muss AA noch zahlen ...bin aber mir nicht so sicher..

Was möchtest Du wissen?