Ich bin am 01.06.2014 in eine Mietwohnung eingezogen. Am 31.12.2014 habe ich eine Nachzahlung bekommen von 460 € - war das zu viel?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Die Höhe der Nachzahlung hängt auch wesentlich von der Höhe der Vorauszahlungen ab. Du musst im Durchschnitt je m² im Monat mit ca.2,50 EUR in Summe für sämtliche angefallenen BK rechnen.

Für die Umlage ist wichtig zu wissen, dass nur vereinbarte und auch angefgallene BK umgelegt werden dürfen und die Abrechnung auch formal den gesetzlichen Vorschriften entsprechen muss. Prüfe das alles nach. Wenn Zweifel bestehen, Einspruch mit Begründung einlegen (Einwurfeinschreiben) und Einsichtnahme in alle relevanten Originalrechnungen und-bescheide fordern. Du hast ab Erhalt der Abrechnung 12 Monate Einspruchsfrist

Inhaltliche Fehler darfst du selber korrigieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da kann hier niemand so wirklich beantworten. warum die frage aber erst ein jahr später aufkommt, verstehe ich nicht wirklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TayfunB
19.01.2016, 13:16

Habe die nachzahlung erst am 31.12.2015 bekommen. 620 Kaltmiete + 250 Nebenkosten.

0

Was möchtest Du wissen?