Hallo bei einer wurzelfüllung wird man da hyginisch vorbereitet und bekommt man dann auch noch betäubung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du musst mit geputzten Zähnen zum Zahnarzt gehen. Das ist deine hygienische Vorbereitung. Dann bekommst du eine Betäubung (normalerweise)
Der Zahnarzt muss dann nur die geöffnete Wurzelhöhle trocken halten (keine Berührung mit Speichel). Ansonsten alles wie bei jeder normalen Zahnarztbehandlung. Um die Wurzelhöhle hygienisch vorzubereiten, wird diese allerdings auf verschiedene Weise gereinigt, zunächst mit verschiedenen Präparaten gespült zur Desinfektion, Kanäle freigebohrt, dann Tiefe der Wurzelkanäle geprüft, mit trocknenden Stäbchen jeder Kanal hygienisch getrocknet, und meist für 1 Woche mit einem Medikament gefüllt, damit die Entzündung abklingt und der Nerv abstirbt (wenn noch vorhanden)
Dann gehst du nach 7-10 Tagen wieder hin (unbedingt wie vom Arzt vorgegeben !!!) und sie wiederholen das Spülen und Desinfizieren. An duesem Tag spürt man keine Schmerzen mehr. Je nachdem wie sich der Zahn dann schon beruhigt hat, wird entweder dann schon verfüllt oder für eine weitere Woche noch einmal Medikament eingelegt. Wenn der Zahn dann nach 2-3 Wochen in Ordnung ist, wird er mit kleinen Stäbchen innen stabilisiert, mit einer (Calcium-)Füllung die Wurzelhöhle gefüllt und das restliche Loch normal dauerhaft verschlossen. So kannst du deinen Zahn behalten und er muss nicht gezogen werden (keine Zahnlücke!).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also es ist ja keine OP.Also die Instrumente ect. werden beim Za immer sauber gemacht und du selbst solltest natürlich auch davor die Zähne putzen.

Und eine Betäubung habe ich bei der Füllung nicht gebraucht,aber vielleicht kannst du mal fragen und er gibt dir eine falls nötig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja natürlich kannst du eine Betäubung bekommen. Ja und der Zahnarzt macht alles sehr sauber Entzündung muss draußen sein sonst hast du nur Ärger und schmerzen. Das Desinfektionsmittel schmeckt grauenhaft, aber ist halb so schlimm schmerzen sind schlimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was verstehst Du unter "hygienisch vorbereitet"? Wie in einem OP?
Nein, natürlich nicht. Die Instrumente, welche der ZA benutzt sind sterilisiert und somit hygienisch einwandfrei.

Eine Anästhesie bekommst Du nur in der 1. Sitzung, wenn der Nerv des Zahnes entfernt wird. In den darauffolgenden Sitzungen ist dies nicht mehr erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich weiß ja nicht, was Du unter "hygienisch vorbereitet" verstehst...........

es handelt sich hier um keine Operation und Du musst kein steriles Hemd anziehen.

Die Instrumente, die der Zahnarzt für den Eingriff benutzt, sind auf jeden Fall steril.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?