Hallo an alle, ich habe 2016 aus Krankheitsgründen meinen Arbeitsplatz gewechselt und stelle jetzt fest, dass ich diese Arbeit nicht mehr lange ausüben kann.?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Blaumerline,

Sie schreiben:

Hallo an alle, ich habe 2016 aus Krankheitsgründen meinen Arbeitsplatz gewechselt und stelle jetzt fest, dass ich diese Arbeit nicht mehr lange ausüben kann.?

Wer kann mir Auskunft geben wann und wie ich eine Schwerbehindertenrente beantragen kann.

Antwort:

Leider schreiben Sie nichts über Ihren Geburtsjahrgang!

Eine vorgezogene Altersrente für schwerbehinderte Menschen in der DRV setzt grundsätzlich voraus, daß Sie einen Schwerbehinderten -Ausweis haben und daß eine Schwerbehinderung vorliegt!

Unter GDB 50 liegt eine Behinderung, keine Schwerbehinderung vor!

https://youtube.com/watch?v=np1SB-fBsdE

Schwerbehinderung gilt ab GDB 50 bis maximal GDB 100!

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/258148/publicationFile/51387/die_richtige_altersrente_fuer_sie.pdf

Auszug:

Altersrente für schwerbehinderte Menschen

Für schwerbehinderte Menschen ist es auf dem Arbeitsmarkt besonders
schwer, einen passenden Arbeitsplatz zu finden. Außerdem lässt ihre
gesundheitliche Situation eine Beschäftigung bis zur Regelaltersgrenze
von 67 Jahren oftmals nicht zu. Deshalb können sie bereits vorher ohne
Abschlag in Rente gehen.
Die Altersrente für schwerbehinderte Menschen können
Frauen und Männer erhalten, die
> bei Beginn der Rente schwerbehindert sind und
> die Mindestversicherungszeit (Wartezeit) von
35 Jahren erfüllen.
Schwerbehinderte Menschen sind alle Personen mit
einem Grad der Behinderung (GdB) von mindestens 50
(höchstmöglicher GdB = 100). Ihre Schwerbehinderung
wird durch den Schwerbehindertenausweis oder
-bescheid nachgewiesen.
Sie muss beim Versorgungsamt
beantragt werden und bei Rentenbeginn noch vorliegen.
Für vor 1952 Geborene lag die Altersgrenze für diese
Rente bei 63 Jahren. Sie konnten aber vorzeitig mit
einem Abschlag von 10,8 Prozent ab 60 in Rente gehen.
Wurden Sie in der Zeit von 1952 bis 1963 geboren, wird
die Altersgrenze für eine abschlagsfreie Rente stufenweise angehoben. Wurden Sie 1964 oder später geboren,
liegt sie bei 65. Sie können die Altersrente jedoch
vorzeitig mit einem Abschlag in Anspruch nehmen.
-------------------------------------------------------------------------

In der Tabelle auf Seite 16 und 17 unter o.a. Link finden Sie die passenden Angaben zu Ihrem Geburtsjahrgang mit Abschlag und ohne Abschlag!

--------------------------------------------------------------------------
Wenn der Antrag auf Verschlechterung zu GDB 50 bzw. höherem GDB mißlingt, bliebt eigentlich nur die volle Erwerbsminderungsrente!

Hier spielt allerdings die Behinderung/Schwerbehinderung in der Regel keine Rolle!

In erster Linie müßen hier die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen erfüllt sein! (siehe hierzu unter folgendem Link der DRV)

Sie müßen hierbei an Hand Ihrer eigenen Krankenakte glasklar und sehr detailliert nachweisen, daß Ihre Leistungsfähigkeit dauerhaft auf unter 3 Stunden pro Arbeitstag, auch für leichte Tätigkeiten am allgemeinen Arbeitsmarkt, abgesunken ist!

http://www.behindertenbeauftragte.de/DE/Themen/Soziales/Renten/Erwerbsminderungsrente/Erwerbsminderungsrente.html

http://www.erwerbsminderungsrente.biz/ihre-hausaufgaben/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

https://www.youtube.com/user/hubkon

https://youtube.com/watch?v=lT893J4l_Co

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Hallo,

Schwerbehinderungerhöhung beantragen (du musst 50% erreichen), ggfls. Widerspruchverfahren bei Ablehnung.

Gleichzeitig den Antrag auf Erwerbsminderung stellen und alle Erkrankungen und Ärzte angeben, ggfla. auch weitere neue Erkrankungen die zur Leistungsminderung führen, und im Antrag daraufhinweisen, das die Erhöhung zur Schwerbehinderung beantragt worden ist (wird auch abgefragt).

Gern hilft dir der Versichertenältester der DRV (erfragen, sind regional ehrenamtlich tätig) beim Ausfüllen der Erwerbsminderungsrente.

Mehr und mit nicht mehr Text, wäre hier mitzuteilen.

Frage gern zurück.

Beste Grüße

Dickie59

Rhytmus total verschoben. Was tun?

Ich gehe in letzter Zeit immer sehr spät schlafen. Heute ist es extrem, habe noch nicht geschlafen. Vor einer Std. habe ich mich hingelegt und bin nach ner halben Std. wieder aufgestanden. Obwohl ich gestern schon um 12 h aufgestanden bin. Abends eineinhalb Std. spazieren gewesen.

Auch, wenn ich mich manchmal um 3 h hinlege, schlafe ich ab und an nicht vor 5 oder 6 h.

Wenn ich Glück habe, schaffe ich es mit dem Rhytmus, um 13 h wieder wach zu sein und verpasse dadurch mein Mittagessen. Zumindest war es letzte Woche so.

Wie ändern? Is nicht schön, wenn man die Helligkeit kaum erlebt.

...zur Frage

Arbeitsunfähig/Berufsunfähig

Hallo, folgendes Problem ist da,eine Bekannte von mir hat in einer Bäckerei gearbeitet ca 8 Jahre dann bekam sie eine Mehlallergie was eine Berufsunfähigkeit nach sich zog. Sie bezog dann die komplette Zeit Krankengeld (1,5 Jahre). In den 1,5 Jahren wurde noch ein Art Wasserkrankheit(Lipolympödem) festgestellt, dadurch darf sie keine sitzende oder stehende Tätigkeit ausüben,das beste wäre eine laufende. Problem dabei ist das sie auch Anstregungsasthma hat. Das Arbeitsamt spielt auf Zeit und spricht von schwerer Behinderung. Die Krankenkasse hat sie aufs Arbeitsamt abgeschoben. Sie ist auch noch immer beim Arbeitgeber beschäftigt, trotz Aussteuerung wurde das Verhältnis nicht gekündigt. Sie soll nicht kündigen da sie sonst kein Geld bekommt und der Arbeitgeber darf nicht kündigen da sie immer noch krank geschrieben wird. Das Arbeitsamt möchte sie zum medizinischen Dienst einladen wo entschieden werden soll wieviel Stunden sie noch arbeiten darf und was. Was passiert wenn sie (kaputt) geschrieben wird was für Geldansprüche hat sie?? Darf sie trotzdem noch eine tätigleit ausüben? Wer kann bei diesen fragen helfen??

Danke für die Hilfe

...zur Frage

Bin ich zu schüchternd für die Arbeit?

Hallo (: Und zwar habe ich von September 2016, bis Juni 2017 eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme absolviert, weil ich absolut nicht wußte was ich machen will,ich hab mich schon als Tierpfleger an vielen Stellen beworben aber es wurde nix drauß und das war sehr schade vorallem weil mir das die Leute aus der Maßnahme auch nur blöd geredet haben..und die Maßnahme das hat überhaupt nix gebracht und hat mir es auch kein bisschen weitergeholfen man muss sich um alles alleine kümmern. Die Leute bzw Betreuer gehen zum Teil garnicht weil man ihnen es nie recht machen kann und das geht mir tierisch auf den Zeiger, gottseidank bin ich dort nicht die einzige die den ganzen Rotz da auch total sinnlos findet. Dazu kommt noch das ich eher der ruhigere und zurückhaltender Typ bin aber schon an mir arbeite,als ich dort Gespräch hatte haben die das nur schlecht geredet..sie meinten sogar ich sei villeicht noch Arbeitsunfähig weil ich nicht genau weiß was ich machen will dabei hab ich doch Ideen,wo ich mir dachte hackt es bei den nur weil alle da die große Fresse haben aber nix dahinter und ich ruhiger und normaler bin meckern die mich voll..Mein Freund sagte auch ich soll nicht auf die hören weil die nur stoß reden aber es macht mich innerlich trotzdem etwas kaputt. Ich habe ab Morgen 2 Wochen Praktikum in der Floristik und wenn es klappt auch eine Ausbildung nur habe ich Angst das ich es nicht schaffe und nicht genommen werde..aber ich hoffe weil ich einfach nur aus dieser scheiß Maßnahme raus will. Habt ihr eventuell Tipps für mich oder Vorschläge würd mich freuen. Lg Emily

...zur Frage

Noch nie gearbeitet mit 27?

Hey ich (m27) bin seit sehr vielen Jahren in den Mühlen des Jobcenters und beziehe Hartz4. Seit ebenfalls vielen Jahren machen die keinen Druck mehr. Was sollen die mir auch anbieten? Die haben mich auch mal für arbeitsunfähig eingestuft (Amtsarzt).

Ich bin ja kein dummer Mensch (kurz vorm Abi damals, wenn auch da schon faul gewesen), nur bin ich ziellos, kaum bereit für Kompromisse, habe keine Freunde und alleine schaffe ichs nicht mit richtig zu bewerben. Bei jedem einzelnen Ausbildungsstellenangebot finde ich etwas auszusetzen. Und irgendeine Zeitarbeitsfirma, die mich für 8,50 - 9 Euro einstellt, gibt es wohl auch nicht. Und wenn, werde ich es sicherlich so sehr hassen und innerlich total ablehnen, dass ich nach 2 Wochen ''krank'' bin.

Ich würde allerdings gerne wieder zur Gesellschaft gehören. (naja...was heißt wieder?) Jeden Tag in einem Betrieben, wo ich relativ gerne bin, in der Berufsschule unter Menschen, vielleicht mal wieder in einen Sportverein. Ich schiebe das ganze seit sehr vielen Jahren auf und so langsam habe ich kaum noch Chancen auf dem normalen Weg. Zu abgeschreckt müssen Personaler von meinem sogenannten Lebenslauf sein. Und ''arbeitssuchend'' seit Jahren ohne jemals ein Praktikum gemacht zu haben...das glaubt doch niemand.

Bitte keine Beleidigungen wie ''Schmarotzer'', ich weiß, dass ich einer bin. Trifft mich also nicht. Würde es aber gerne ändern.

Welche Chancen habe ich?

...zur Frage

Abnehmen mit kaum Sport?

Hallo Zusammen,

ich ernähre mich ab diesem Jahr sehr gesund um abzunehmen. Allerdings schaffe ich es unter der Woche kaum Sport zu treiben, sondern nur mal am Wochenende. Werde ich trotzdem abnehmen?

...zur Frage

Ist es möglich immer arbeitsunfähig zu bleiben, wenn man Depressionen hat?

Hallo ihr lieben

Im Mai 2015 begann ich meine Therapie mit Medikamenten um meine damalige Ausbildung zu schaffen . Was nicht gelang. Ich wurde immer erschöpfter, müder, bekam panikattacken , wurde wahnsinnig vergesslich und konnte kaum noch was richtig lernen. (Hab CTA gemacht )

Im Februar 2016 schrieb mich mein Psychiater daraufhin komplett krank und ich musste meine Ausbildung aufhören. Ich bewarb mich im selben Jahr auf eine neue Ausbildung ( zur MFA) welche jetzt am 01.9. anfängt. Meine Therapeutin fand das so weit ganz gut , nur habe ich ständig die Angst es nicht zu schaffen .

Wieder erschöpft zu sein und nicht lernen zu können. Der Satz im Berufsbild: "stressresistent und Belastbarkeit " gab mir den Rest ... Dabei liebe ich Medizin und den Umgang mit den Menschen ...

Was ist , wenn ich nie wegen den Depressionen arbeiten gehen kann? Was passiert dann ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?