hallo an alle ich bin jetz in der 27ssw und es ist meine dritte schwangerschaft abehr ich habe irgend wie angst vor der geburt warum weis ich nicht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vereinbare ein Geburtsplanungsgespräch in der Klinik deiner Wahl. Schildere dort genau deine Ängste und Nöte, das Personal wird diese ernst nehmen und darauf eingehen und sich Zeit für dich und deine Sorgen nehmen. Gemeinsam mit Arzt und /oder Hebamme kannst du dann deine Wünsche und das, was du auf keinen Fall möchtest oder andere Bedenken formulieren. Diese werden in deinen Unterlagen vermerkt und wenn du zur Geburt in die Klinik kommst, ist schon alles vorbereitet und alle wissen Bescheid. Das gibt dir Sicherheit.

Alles Gute für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist verständlich nach Deinen Erfahrungen.

Versuch, Dich abzulenken. Je mehr Du daran denkst, um so schlimmer wird die Angst. Und um so schwerer die Geburt.

Hab auch 3 Kinder - bei jedem Kind wars anders. Beim 1. habe ich ca. 12 Stunden gebraucht, beim 2. ca. 4 Stunden und das dritte war husch, husch da - während der letzen Untersuchung Blase geplatzt.

Verbringe noch eine "ruhige" Zeit mit Deinen bisher geborenen Kindern - wenn das Baby erst da ist, wirds stressig - eigene Erfahrung.

Alles Gute :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von eischa22
13.11.2015, 23:54

ja das stimmt das hatt mal eine freundina auch zu mir gesagt umsomehr ich angst habe so schlimmer wirds ich versuche nicht mehr daran zudenken einfach 

0

Hallo glaube es ist normal das man Angst hat,man weiß nie wie die Zeit verläuft😉
Aber immerhin positiv denken und am Ende wird alles gut👍
Hätte ich auch Angst von ersten Tag bis zu Geburt,aber beim Geburt denkt man nur eins das das baby ganz schnell und gesund auf die Welt kommt und Rest wieder vergessen😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube etwas Angst zu haben vor der Geburt ist normal
Aber steiger dich möglichst nicht rein
Mach dir einen Plan wie du dir die Geburt vorstellst sprich dich mit deinem Partner ab was du dir bei der Geburt wünscht sprecht euch ab
Erzähl deinem Partner deine Sorgen
Rede auch mit deiner Hebamme sprich mit deiner Hebamme über deine Sorgen und Ängste
Wenn du keine Hebamme hast empfehle ich dir eine zu suchen wegen deiner Sorge
Ich wünsche dir alles Gute und eine wunderschöne Geburt
Phantasiereisen Meditation und PMR nach Jacobsen können eine große Hilfe sein
Gibt es auf YouTube zum Beispiel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?