Hallo Allerseits, Ich wohne derzeit in einer WG, habe lediglich einen Untermietvertrag (unmöbliertes Zimmer). Wie kann ich den kündigen. 3 Monate im voraus?

4 Antworten

Wenn vertraglich nicht kürzer, vereinbart, ja.

Die Kündigung ist bis spätestens dem 3. Werktag eines Monats zum Ende des übernächsten Monats möglich.

Zum 30.9. also um einen Tag zu spät.

Wichtig, die Kündigung muß in Schriftform erfolgen!

Hallo Allerseits, Ich wohne derzeit in einer WG, habe lediglich einen Untermietvertrag (unmöbliertes Zimmer).

Ein Untermietvertrag ist ein ganz normaler Mietvertrag.

Wie kann ich den kündigen. 3 Monate im voraus?

§ 573 c BGB

Fristen der ordentlichen Kündigung

(1) Die Kündigung ist spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats

zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Die Kündigungsfrist für den

Vermieter verlängert sich nach fünf und acht Jahren seit der Überlassung des

Wohnraums um jeweils drei Monate.

(2) Bei Wohnraum, der nur zum vorübergehenden Gebrauch vermietet worden

ist, kann eine kürzere Kündigungsfrist vereinbart werden.

(3) Bei Wohnraum nach § 549 Abs. 2 Nr. 2 ist die Kündigung spätestens am

Fünfzehnten eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig.

(4) Eine zum Nachteil des Mieters von den Absätzen 1 oder 3 abweichende

Vereinbarung ist unwirksam.

Ich weiß nicht ob ich in "unmöblierte oder möblierte Untermiete" falle, denn mein Zimmer ist nicht möbliert, 

Unmöbliert daher drei Monate Kündigungsfrist.

Es kann gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gekündigt werden, sofern sich aus dem Hauptmietvertrag nichts gegenteiliges ergibt." Für mich klingt das alles sehr uneindeutig. :)

Ist nicht nur uneindeutig sondern nicht zulässig da der Untermietvertrag ein separater Mietvertrag ist und die beiden Verträge unabhängig voneinander zu sehen sind.

MfG

Johnny

@johnnymcmuff; vielen Dank, sehr kompetente Antwort! Vl kannst du mir eine Frage die sich daraus ergibt auch beantworten? Sollte ich früher ausziehen, darf ich als Untermieter untervermieten?

0

Was steht denn in deiem Untermietvertrag? Dort musst du bei den Kündigungsfristen nachsehen. In der Regel sind das bis zu drei Monate im voraus, damit sich der Hauptmieter nach einem neuen Untermieter umsehen kann.

Den Link habe ich bereits entdeckt. Danke jedoch für die Antwort. Ich weiß nicht ob ich in "unmöblierte oder möblierte Untermiete" falle, denn mein Zimmer ist nicht möbliert, die Gemeinschaftsräume allerdings schon. Also im vertrag steht: "...das Untermietverhältnis läuft auf unbestimmte Zeit. Es kann gemäß den gesetzlichen Bestimmungen gekündigt werden, sofern sich aus dem Hauptmietvertrag nichts gegenteiliges ergibt." Für mich klingt das alles sehr uneindeutig. :)

0
@ninaverplant

Es zählt allein ob das gemietet Zimmer möbliert ist oder nicht.

Da Du unmöbliert gemietet hast gilt für Dich die 3monatige Kündigungsfrist, falls vertraglich nicht kürzer vereinbart, wie für jeden anderen Mieter auch.

0

Hauptmieter - Untermieter kündigen, Eigenbedarf wegen Freundin?

Ich wohne in einer 2er WG (2 Zimmer, eine Wohnküche), in der ich der Hauptmieter bin. Die andere Person hat mit mir (abgeklärt mit der Hausverwaltung) einen Untermietvertrag.

Ich würde nun gerne mit meiner Freundin zusammenziehen, würde jetzt also gerne meinen Untermieter kündigen.

Fällt dies unter den Begriff "Eigenbedarf", was die Kündigungsfrist von 6 auf 3 Monate reduzieren würde?

...zur Frage

Kündigung Untermietvertrag von Mitbewohnerin wegen unüberbrückbarer Differenzen

Hallo community!

Ich wohne in einer 3er WG und habe ganz starke Probleme mit meiner Mitbewohnerin, unüberbrückbaren Differenzen. Sie putzt. Sie zahlt. Sie verhält sich was das angeht vorbildlich. Sie ist aber ein ziemlicher Hausdrachen und ich habe inzwischen schon Angstzustände und ne Magenschleimhautentzündung durch den emotionalen Stress mit ihr.

Im Mietvertrag haben wir eine Kündigungsfrist von zwei Monaten für sie UND für mich vereinbart. Kann ich sie als einziger hauptmieter mit dieser kündigungsfrist wirklich kündigen? Was muss ich sonst noch beachten?

Danke im voraus!

...zur Frage

Untermietvertrag Rücktritt. Was tun?

Hallo,

ich bin Hauptmieter einer WG-Wohnung. Ein Kandidat hat inzwischen am 01.02.2010 ein Untermietvertrag unterschrieben, zwei Monate Kaution hinterlegt und die Miete für Februar bereits bezahlt und bis zum 28.02.2010 wegen Zahlungsunfähigkeit sich selbst gekündigt.

Der Untermietvertrag gelten die drei Monate Kündigungsfrist.

Nun die Fragen: + Darf man nach ein Monate einfach so Kündigen ohne die Kündigungsfrist einzuhalten?

  • Darf ich von ihn die drei Monate Kündigungsfrist verlangen?

  • Darf ich die Kaution der hinterlegt worden ist deswegen einbehalten?

  • Welche Paragraf steht diese Problem dar, und wie kann ich mich von Vorwürfe schützen?

  • An wen soll ich mich wenden, da ich kein Geld für Anwalt habe?

  • Wie soll ich mich verhalten dieses Problem gegenüber?

Ich danke in Voraus für eure Tipps. :=)

...zur Frage

Untermietvertrag Befristet oder besser auf unbestimmte Zeit?

Also ich schreibe gerade einen Untermietvertrag zusammen. Ich wohne dann zur Untermiete in einer kleinen WG. Jetzt stellt sich die Frage:

Ist es besser einen befristeten Vetrag zu machen? Bei dem man nur fristlos kündigen kann... oder einen unbefristeten mit z.B. 2 Monate Kündigungsfrist. Die Hauptmieterin und ich haben uns bis zum 31.8.2015 geeinigt, also für ein Jahr.

Wäre ein unbefristeter nicht einfacher für beide? Falss was unvorhergesehenes passiert oder versteh ich das falsch?. Blicke da nicht ganz durch...kann mir jemand vll die vor und nachteile da erklären? Ich bin die Untermieterin.

...zur Frage

Vater Hauptmieter - Eigenbedarfskündigung möglich?

Mein Vater ist Hauptmieter einer Wohnung in der ich und eine Untermieterin wohnen. Nun möchte ich aber mit meinem Freund zusammenziehen (war bei Vertragsschluss nicht vorhersehbar weil sich in unserer Lebensplanung einiges verändert hat). Auf jeden Fall wollte ich fragen, ob vllt jemand schon eine ähnliche Situation hatte bzw. sich juristisch auskennt. Ich dachte hier an Eigenbedarfskündigung ? Ist diese zulässig? Noch dazu könnte es sein, dass mein Freund bereits innerhalb der Kündigungsfrist die neue Arbeitsstelle antritt bzw. antreten muss und somit schon früher einzieht. Wir würden uns natürlich friedlich verhalten und ihr entgegenkommen, aber wäre es rechtlich möglich, dass sie dies verhindern kann? Bitte nur faire Antworten, ich weis kündigen ist egoistisch und dumm usw. aber manchmal ändert sich eben vieles was man davor nicht wusste..

...zur Frage

Untermietvertrag beim JobCenter?

Hallo, ich wohne derzeit zur Untermiete, aber ich habe ein Problem beim JobCenter und bei meinem Hauptmieter. Das JobCenter hat mir eine Zusicherung für die Mietkosten gegeben, aber jetzt möchte es dem Hauptmietvertrag sehen. Aber der Hauptmieter hat mir nur den Untermietvertrag gegeben und gibt nicht den Hauptmietvertrage. Hat das JobCenter Recht, so zu machen, nachdem ich die Zusicherung bekommen hab und den Vertrage unterschrieb.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?