Hallo, ALG2 Eingliederungs-Vereinbarung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kompliziert in deinem Fall. Du musst nicht zwingend die Eingliederungsvereinbarung unterschreiben- zwingend musst du aber Bemühungen um Ausbildung / Arbeit nachweisen um Leistungen zu erhalten. Teilweise muss ggf. auch nochmal genauer dargelegt werden, warum du nicht bei deinen Eltern wohnen kannst- durch die Jugendhilfe in den meisten Fällen aber nicht so schwer. Dann ist auch die Jugendhilfe mit 18 ja nicht pauschal raus- auch wenn das viele glauben. Da muss man sich natürlich immer sehr den Einzelfall anschauen, ggf. kann es sich für dich aber auch lohnen dich nochmal genauer rechtlich / fachlich beraten zu lassen (außerhalb des Jugendamtes bzw. der Einrichtung), ob du nicht weiterhin Jugendhilfe beantragst bzw. versuchst durchzusetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcel199864
24.10.2016, 13:09

Also ich möchte später im IT Bereich arbeiten(Fach Informatiker) und so eine Maßnahme wäre ehh für die Katz, weil die einen Jeden Misst andrehen wollen und 30 Bewerbungen in Monat wäre da Plicht und diese 1 Euro Job oder Seminar was auch immer, da kann man nur auf so einen billig Job landen und die nächsten Ausbildungen beginnen erst wieder im September 2017, ggf. möchte ich auch die Schule nächstes Jahr weiter machen, wenn ich keine Ausbildungsplatz im IT bekomme. Das mit dem Eltern wohnen ist glaube schon geklärt. Mein Vater bezieht auch Harz 4 und meine Mutter ist vor 8 Jahren verstorben.

Also ich dürfe theoretisch bis 21 Jugendhilfe beziehen, aber ich weiß jetzt nicht, welchen bedarf ich angeben kann und hat auch schon Hilfeplan Gespräch mit dem Jugendamt und Betreuer gehabt, das meine Jugendhilfe ende November endet und dem ist es glaub auch lieber, ob ich ALG2 beziehe.

Am besten frage ich mal einem Betreuer oder so, wegen der EGV.

Aber Danke für die schnelle Antwort :).

.

0

hallo,

eine EGV muss man nicht unterschreiben. du bekommst sie dann als VA (verwaltungsakt) zwangsweise per post zugestellt und aufgezwungen. du kannst dann aber gegen eine, als VA, aufgezwungene EGV widerspruch einlegen und notfalls vor das sozialgericht gehen. bis zum widerspruchsurteil oder gerichtsurteil behält der inhalt dieser EGV seine rechtskräftigkeit! bei all diesen oben genannten aktionen bekommst du weiterhin deine vollen leistungen. es gibt, unter garantie, keine sanktionen! lass dir von den anderen die sich nicht auskennen, keine angst machen! 

mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Marcel199864
25.10.2016, 06:46

Also wenn ich die EGV als VA zugeschickt bekomme, muss ich dem nachgehen und kann aber Widerspruch einlegen.

Wie legt man einen Widerspruch ein und braucht man dazu einen Anwalt und wie würde sowas ablaufen. 

0

Was möchtest Du wissen?