Hallo, wie kann man anhand einer Eigenschaft erklären bzw. begründen, dass Metalloxide mit Wasser reagieren und demzufolge ätzend sind?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich vermute das man es mit der Lewis Säur/Base Theorie erklären kann. Die Lewis Säure/Base Theorie unterscheidet sich von der Brönsted Theorie in dem maße das, angenommen wird dass jeder Stoff der Elektronenpaare aufnehmen kann eine Säure ist und jeder Stoff der Elektronenpaare  aufnimmt eine Base ist. Somit gibt es mehr Variation um Reaktionen zu erklären bei denen keine Ionen oder Elektronen übergehen.

Also Bsp CaO+H2O ---> Ca(OH)2

In dem Fall ist CaO die Lewis Säure und nimmte von dem Sauerstoffanteil des Wasser ein Elektronenpaar auf. Das überbleibende Proton spaltet sich ab und reagiert mit den Elektronenpaaren des Sauerstoffs am CaO. Das entstandene Produkt ist eine klassische Brönsted Base die Protonen aufnehmen kann um Ionen zu bilden oder Hydroxid-Ionen im Wasser abgeben kann.

Die ätzende Wirkung von Brönsted Basen basiert auf die abgabe von Hydroxid-Ionen diese wirken stark denaturrierend auf biologische Stoffe. Greifen jedoch anorganische Stoffe in der regel nicht an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Emmi996
08.02.2017, 18:26

Vielen Dank,

wissen Sie zufälliger Weise wie man Base-Lösungen als allgemeine Wortgleichung darstellen kann?

0

Man kann alles begründen.

Aber wenn man falsche Fakten begründet, sind auch die Begündungen falsch.

Es gibt auch neutral und sauer reagierende Metalloxide.
Und harmlose, selbst wenn sie sauer oder alkalisch sein sollten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?