Hallo, was denkt ihr wie lange das deutsche Sozialsystem noch bestehen bleibt so wie wir es kennen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wer wäre denn "wir" und was wäre mit "kennen"?

Gehen wir nicht zuweit zurück in der Geschichte und nicht zu tief in die Notwendigkeiten eines sozialen Systems ein, das eine historische Begründung hat.

Beschränken wir uns auf das Grundgesetz der Deutschen und die Rechtsprechung des BverfG Bundesverfassungsgerich.
"Deutschland ist ein Sozialstaat" so steht es im Grundgesetz.
"Der Staat hat das Existenzminimum jederzeit zu sichern und Teilhabe zu ermöglichen" so steht es im Urteil des BverfG vom Februar 2010, HartzIV betreffend.

Jetzt haben wir den Rahmen und können der Frage folgen wie lange das Sozialsystem bestehen bleiben wird?

Der Blick auf eine gewöhnliche Lohnabrechnung hilft ungemein.
Dort steht ein Bruttolohn und die Abzüge für Arbeitslosen-, Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung.

Na klingelts?
Genau, solange Arbeit geleistet wird, wird das Sozialsystem paritätisch finanziert, durch Arbeitgeber und Arbeitnehmer.
Wer da nun Arbeitslos, Krank, pflegebedürftig oder Rentner wird erhält für seine Beiträge eine soziale Leistung.

So romantisch könnte die Sache sein.
Wäre das nicht Frage, wie verändert sich das Sozialsystem durch politische Einflüsse wie diese unsinnige Agenda 2010, der SPD?
Diese Frage war jedoch nicht gestellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange wir das Geld dafür haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die jetzige regierung nicht ausgetauscht wird und dieses spiel gegen die bevölkerung weiterspielen kann, dann dauert das keine zwei jahre mehr 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nächstes Jahr wenn die Wahlen waren,weht ein neuer Wind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?