Hallo :) kann mir jemand bei der aufgave 2c weiterhelfen? Komme dort nicht weiter hab die ableitung zwar gebildet aber weiss nicht was ich da genau machen soll?

Bild1 - (Mathe, rechnen, Ableitung)

5 Antworten

Die minimale Steigung liegt am Wendepunkt.

Um diesen zu bestimmen, muss die zweite Ableitung null gesetzt werden.

Stell es dir so vor:

Die erste Ableitung gibt die Steigung an.

Der Extremwert der Steigungsfunktion gibt an, wo die Steigung am extremsten, also minimal oder maximal ist.

Und um die Extrema beliebiger Funktionen zu bestimmen, muss die Ableitung null gesetzt werden.

Da du den Extremwert der Ableitung suchst, muss die Ableitung der Ableitung, also die zweite Ableitung null gesetzt werden. ;)

Mathematisch ausgedrückt:

f''(x) = 0

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach. 

LG Willibergi 

Ich hab f"=0 gesetzt da kommt -2 raus 😄 aber verstehe nicht was ich danach machen muss

1
@DENIZZ06

-2 ist bei f''(x) = 0 schon mal falsch. ^^

Wenn du mir deinen Rechenweg gibst, kann ich dir sagen, wo der Fehler liegt. ;)

LG Willibergi 

0

Hab 4/3x0-2 gerechnet und dann kam da -2 raus :D

1
@DENIZZ06

Also guck her:

f''(x) = 4/3 * x - 2

Null setzen:

0 = 4/3 * x - 2       |+2

2 = 4/3 * x            |:(4/3)

x = 2/(4/3) = 3/2

Der Wendepunkt liegt somit bei x = 1,5.

Dort ist die Steigung auch minimal. ;)

LG Willibergi 

0

Achsooo hab x=0 gesetzt hahah :D dankee

1

Eine frage noch das ist ja jetzt x. Wie finde ich davon y heraus? :)

0
@DENIZZ06

Um den Funktionswert von f an der Stelle x = 1,5 zu bestimmen, muss der x-Wert in die Ausgangsfunktion eingesetzt werden:

f(x) = 2/9 * x³ - x² + 3

f(1,5) = 2/9 * (1,5)³ - (1,5)² + 3

         = 2/9 * 3,375 - 2,25 + 3

         = 1,5

Also:

Wendepunkt bei (1,5 | 1,5).

LG Willibergi 

0

Wenn ich das in die ausgangsfunktion einsetze kommt 4,5 raus

0

Deine Funktion ist ja  f(x) = 2/9x³ -x² +3

Die Ableitung dann entsprechend f'(x) = 2/3x² -2x

Jetzt willst du wissen wo diese zweite Funktion sein Minimum hat. 

Womit bestimmst du denn ansonsten Maxima oder Minima in Funktionen? Genau, indem du die Ableitungen = 0 setzt. Was wir jetzt also suchen ist nochmal die Ableitung. Diese wird dann = 0 gesetzt und nach x aufgelöst.

Also f''(x) = 0

Das rechnen überlasse ich dir ;)

Von der Ersten Ableitung das Minimum rausfinden und den x wert in die originalfunktion einsetzen, so hast du X und das dazu passende Y

Also muss die 1. ableitung =0 ergeben?

0
@DENIZZ06

Nein, die zweite.

Siehe meine Antwort, da hab' ich es erklärt. ^^

LG Willibergi 

0

Ableitung von Wurzeln und Bruch?

Ich komme leider nicht weiter bei der Funktion Wurzel (29-x^2)/5

ich hoffe ihr wisst was ich meine. Das ist ein Bruch und drüber ist die Wurzel.

Wie leite ich das denn korrekt ab?

...zur Frage

Mathe Abi Extrema VZW?

Darf ich im Mathe Abi bei Extremwertberechnung statt den weg über die 2.Ableitung auch Vorzeichenwechsel mit der 1.Ableitung nutzen? Oder gibt es Punktabzüge?

...zur Frage

Ableitung wofür?

Hallo, morgen schreibe ich Klausur in Mathe. Eigentlich kann ich die Ableitung etc ausrechnen, ABER: was mach ich mit der Ableitung? Bzw. was bringt sie mir? Bsp; f(x) = x² f`(x) = 2x Soweit so gut. Doch was kann ich damit jetzt alles machen? Wenn ich einen Punkt P(a|b) in die Ableitung einsetz, bekomm ich dann die Steigung der Ursprungsfunktion ( f(x) ) heraus? Oder wie komme ich genau auf m (Steigung)? Stimmt es außerdem wenn ich f´(x) = 0 setze, dass ich dann die Extrempunkte herausbekomm? Aber bekomme ich dann die y-Koordinate oder die x-Koordinate heraus? Die x-Koordinate sollte dies dann sein oder? und um die y-Koordinate zu bekommen setze ich einfach die x-Koordinate in f´(x) (Ableitung) ein (?) Und wie genau stelle ich die Tangente auf?

Vielen Dank im Voraus :)

Mit freundlichen Grüßen

Scytal

...zur Frage

Steigung mit Hilfe des Differentialquotiente berechnen?

Gegeben sind die Funktionen f(x)=-x^2+4 und g(x)=x^2-5x+6

a) Bestimmen sie die Steigung von f bei x0 = 1 mithilfe des Differentialquotienten! b) Zeigen Sie, dass sich die Tangenten in den Schnittpunkten der Graphen von g und f unter den gleichen Winkeln schneiden

Könnt ihr mir helfen diese Aufgaben zu lösen? Am besten den ganzen Rechenweg posten, damit ich es verstehen kann. Danke schon mal.

...zur Frage

Hallo, ich habe mal eine Frage zur Ableitung?

Also, das Thema der Ableitung hatten wir in Mathe noch nicht, trotzdem interessiere ich mich dafür und habe mich schonmal informiert. Jedoch stehe ich auf dem Schlauch. Also wenn man eine Normalparabel der Funktion: f(x)= x^2 hat, dann ist die Ableitung: f'(x) = 2x. Das bedeutet dass die Steigung, dann ja 2x beträgt, denn die Ableitung gibt ja die Steigung an. Aber an jedem Punkt der Parabel ist die Steigung doch anders, da kann man doch nicht einfach die Ableitung bilden und man hat für alle Punkte die Steigung. Ich komme irgendwie noch nicht ganz dahinter. Wäre nett, wenn mir jemand das erklären könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?