Hallo. Ist 280 nanogramm amphetamin im blut viel?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, 280 ng sind relativ viel. Der so genannte "cut off-Wert" liegt bei 20 - 25 ng, d.h. unterhalb dieses Wertes werden Proben als negativ gewertet.

Nachzulesen hier: http://www.gtfch.org/tk/tk73_1/Teske.pdf

Ungewöhnlich hart ist die Vorgehensweise der Polizei mit einem Durchsuchungsbefehl. Wohnst Du in Bayern? Es müssten eigentlich erhebliche Verdachtsmomente gegen Dich vorhanden gewesen sein, um eine HD zu rechtfertigen. Berauscht am Straßenverkehr teilzunehmen ist eigentlich kein hinreichender Grund für eine solche Maßnahme.

Vienna1000 15.03.2011, 11:36

Uups. Ja, ich sollte zu meiner Antwort noch dazu sagen, dass mir das ganze nach dem Grenzübertritt von Österreich nach Bayern passiert ist ( Rosenheim ) - Kann sein das da die "Uhren anders ticken" und das nicht pauschal mit Deutschland zu vergleichen ist, was die sich da so "einfallen" lassen.

0

In Deutschland (!) ist es so, dass bei "Drogen" und "Drogenänhlichen" Geschichten, weniger ( wie bei Alkohol ) die Menge zählt, sondern das "überhaupt" - meines Wissen wird da auch nichts irgendwie "hochgerechnet" weil die Halbwertzeiten kaum zu berechnen sind, im Gegensatz zu Alkohol. Ich selbst hatte das Theater mal ( ich wohne in Österreich ) bei einer Einreise nach Deutschland. Es wurde mir hier ein Medikament verordnet, dass in Deutschland in der Menge dem btmg unterliegt, DASS war vielleicht ein Theater. Trotz Vorlage von Unterlagen gingen die "Ermittlungsarbeiten" nicht nur zu ner Durchsuchung, sondern ich wurde in den Urlaubstagen in Deutschland sogar tatsächlich von Zivilbeamten beschattet ( ich könnte ja ein Dealer der Österreich Connection sein oder so Tsä ). Fluchtgefahr und sonstiges stand da auch noch im Raum. Das alles wegen einem Schmerzmittel. Also diese Vorgehensweise IST üblich.

Immchen 15.03.2011, 17:35

mal das Schengener Abkommen auch hinsichtlich der Medikamente lesen. Allerdings ist es natürlich schwierig der Medikamentenstatus in den Ländern unterschiedlich ist. Ich muss häufiger Genehmigungen für unsere Bewohner einholen (die zum Teil im Methadon Programm sind), wenn die ins Ausland wollen. Hat man das dabei, ist alles kein Problem. Also vor Auslandreisen den Arzt gut fragen, wie es mit Btm aussieht. Stelle mir das die Hölle vor, möchte nicht so behandelt werden!

0
Vienna1000 15.03.2011, 21:13
@Immchen

Danke Heike. JETZT bin ich auch schlauer :-)Allerdings wars damals bei mir nur Tramal und das ist ja etwas anderes :-)( Und übrigens.. Der Arzt kanns gar nicht wissen.. Das wäre etwas viel verlangt... :-) )

0

Nach nem Jahr ohne Lappen wirst du wohl ne MPU machen müssen.Und um die 500 Euro Strafe plus die 500-1000 Euro für die MPu

Cypherpunks 15.03.2011, 12:14

plus die Vorbereitung auf die MPU ~500-1000€

0
loco11 15.03.2011, 12:53
@Cypherpunks

Und vielleicht nicht bestehen..Dann kostet es nochmal

0

Hallo. Bei mir ist nach eine Blutprobe  28 ng/L  Muss ich MPU machen oder zum anwald gehen? 

Was möchtest Du wissen?