Hallo, ich habe eine Frage zum dark/deep Web?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich sage mal so, solange du nicht sonderlich auf dich aufmerksam machst (nur surfen und nur konsumieren) und vorsichtig vorgehst (keine unbekannten Downloads, kein JavaScript, keine Namen, keine IP, nur DarkWeb Seiten) reicht die TOR Verschlüsselung locker aus.

Wenn du aber beabsichtigst illegale Inhalte zu verbreiten oder zu verkaufen würde ich dir zu weiteren Vorsichtsmaßnahmen raten, auch wenn du dich mit sonstigen Sachen die Geheimdienste interessieren beschäftigst solltest du dich wesentlich besser absichern.

Meist werden selbst bei illegaler Pornographie oder bei Drogenhandel nur die Anbieter verfolgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jain, ich sags mal so, Tor ist zwar sicher, aber die regierung hat da schon auch ihre Finger mit drin. Für jemanden nicht offiziellen wird es sehr schwer sein dich über einen tor proxy zu orten, für die regierung oder so denke ich jedoch ist das möglich, da es ein recht großer service ist und die regierung da ziemlich sicher ihre finger drin hat(NSA oder ähnliches), am besten selbst VPN&Proxy etc. verbinden. Aber garantieren dass alles gut läuft kann man nie. Meißt ist "nachlesen/schauen/browsen" über nen proxy die mühe zum zurrückverfolgen nicht wert, und deshalb glaub ich nicht das da was passieren würde

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

die IP wird in dem Sinne nicht verschlüsselt, die vermeintliche Sicherheit/Anonymität wird dadurch erreicht das du mit dem Ziel keine direkte Verbindung aufbaust. Jeder Knotenpunkt im Netzwerk kennt nur die vorherige und die nächste Rechner IP.

Jetzt kommt aber auch schon der Haken, wenn ausreichend Knotenpunkte von Strafverfolgungsbehörden geschaltet werden können diese die Verbindungen leicht ermitteln. Dies war schon vor einigen Jahren der Fall und wurde sicherlich noch weiter ausgebaut.

Finger weg vom Darknet! Als normaler Bürger hat man dort eh nichts verloren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBalkaner
24.09.2016, 02:47

Dann sichert man sich noch besser ab. Wieso wohl werden kaum Leute hochgenommen? 

0

An deiner Stelle würde ich diese ganzen Dark/deepwebseiten nicht mehr besuchen, haha. 
Sei darüber was im TV kam, ermittelt die Polizei darüber und ich denke, dass durchaus, nur die Nutzung des Thor Browsers nicht mehr ausreicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TUrabbIT
24.09.2016, 00:31

TOR, hat nichts mit dem nordischen Gott zutun.
Und die Verschlüsselung reicht für einfache Zwecke aus.

0
Kommentar von sepki
24.09.2016, 02:22

Du darfst beruhigt sein, dass sich Behörden schon vor der TV-Sendung dafür interessiert haben..

0
Kommentar von DerBalkaner
24.09.2016, 02:46

Die Deutschen Behörden sind Langsam. Du kannst du dir nen Panzer Bestellen und bis dann alle Teile da sind werden die noch deine richtige IP suchen :P

0

Das Tor-Netzwerk ist schon ein sehr effektiver Schutz für die Anonymität im Netz. Man muss aber Regeln beachten.
Vollkommenen Schutz gibt es nicht.

Vom Dark / Deepweb ist definitiv abzuraten. Ich weiß nicht was du vor hast, aber eig. tummelt man sich dort nur wenn man etwas illegales zu tun gedenkt. 
Also lass es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tschoo
24.09.2016, 02:50

... das mit den "Illegalen", wie du sagst, ist im "normalen" Internet nicht anderst.

Aber für viele Menschen ist Anonymität im Netz wichtig (China, Nordkorea um nur die brisantesten Herkunftsländer von Benutzern zu nennen)

0

Leute es heißt TOR nicht Thor, hat nichts mit dem griechischen Mythologie Gott zu tun.

Und um nochmal auf deine Frage zurück zu kommen, fürs normale surfen reicht's. Für illegale Geschäfte nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hällst du die Nachrichtendienste für dämlich? Solche Dienste wie Thor dienen doch nur dazu die kriminellen Simpel zu erfassen, die krampfhaft nach irgend welchem kriminellen Dreck suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBalkaner
24.09.2016, 02:51

Die Nachrichtendienste sind auch Dämlich. Das FBI arbeitet eng mit der NSA zusammen aber bisher konnten die keinen einzigen Kinderporno-uploader hoch nehmen. Das FBI ist im besitz einer Seite um so die Uploader hochzunehmen, bis jetzt befriedigen sich die noch auf die Videos ohne angst zuhaben

0

Was möchtest Du wissen?