Hallo :) Ich habe ein Problem mit dem Fahrradkauf und Shimano-Schaltungen mit allem dazu! Kann ich ohne Probleme Deore oder darunter Nutzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Tobi,

ja, du zitierst mich richtig, danke. Wenn die Schaltung nicht mehr einwandfrei funktioniert, liegt es nie an den Shimano-Komponenten an sich, sondern an gelängten Ketten, abgenudelten Zahnkränzen vorne und hinten, verstopften Zughüllen, Schaltröllchen mit zu viel Spiel oder im Innern verdreckten Schalthebeln.

Natürlich hat man, ging mir auch so, zuerst die vielleicht zu billige Mechanik in Verdacht, wenn etwas nicht mehr einwandfrei funktioniert. Ist aber nicht so. Geld bezahlst du für weniger Gewicht und vielleicht für ein besonderes Design, dass es z. B. erlaubt, die Teile besser zu reinigen.

Ja, du kannst alles untereinander kombinieren, wie du willst. Ein 9-fach Teil kannst du gegen alle anderen 9-fach Teile (von Shimano) austauschen. Bei den Schaltwerken geht auch noch mehr. Ein billiges Alivio-Schaltwerk (8-fach ?) kannst du jederzeit gegen eins aus einer teureren 9-fach Serie austauschen, wenn der Käfig genau so lang ist. Musst du aber nicht. Wenn es Probleme macht, würde ich nur neue, dann kugelgelagerte Röllchen einsetzen. 25 Jahre alte Billig-Schaltwerke, die eigentlich für 6-fach gedacht waren, funktionieren so wieder einwandfrei, auch für 8- oder 9-fach. Bevor diese Rädchen gewechselt werden müssen, hast du aber Kette und Kassette schon ein paarmal getauscht.

Problem bei der Tourney ist nicht die Mechanik von Hebeln, Umwerfer und Schaltwerk sondern die billige und veraltete Schraubkranznabe im Hinterrad. Bauartbedingt kann die Achse dieser Nabe brechen oder sich verbiegen. Sie ist spätestens für Mountainbike-Sportler nicht zu empfehlen. An einem Mädchen-, Damen-, oder Jugendrad ist sie aber ok. Fragt sich aber, ob das restliche Rad ok ist, wenn eine Tourney montiert wurde. An einem echten MTB hat die Tourney nichts verloren, sie bietet auch zu wenig Übersetzungen.

Fragt sich auch, ob deine Freundin bereit ist, die Funktionsweise einer Kettenschaltung zu verstehen. Nicht nur Frauen schalten gern kreuz und quer, dann springt die Kette auch mal ab. Viele Leute sind mit weniger Technik besser bedient. Musst du wissen. Will sie keinen echten Mountainbike-Sport betreiben, sollte sie sich auch nicht für ein Mountainbike entscheiden. Sie kommt sonst kaum hinter dir her.

Schöne Grüße, Felix

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FelixLingelbach 24.03.2016, 09:26

Habe mir mal die Lady-Mountainbikes angeguckt. Die meisten laufen mit 8-fach hinten. Dann ist auch schon eine Steckkranznabe montiert, d. h. es darf auch eine Tourney sein. Scheinbar ein typisches Angebot:

http://www.rad1.de/products/Fahrraeder/Mountainbikes/Damen-MTB/Cube-Access-WLS-29er-24-Gang-Damen-MTB1.html?

Hier würde ich eher der Federgabel nicht trauen. Wenn die sich aber wenigstens auf hart stellen lässt, ist auch die erst einmal ok für ein paar Jahre.

Und dann die Reifen, oh oh. Einen Smart Sam aus der Active-Line, der billigsten und schwersten Linie, habe ich bei Schwalbe gar nicht mehr gefunden. Reifen machen total viel aus. Gerade bei einem 29er sollte man da auf keinen Fall sparen. Für ein Mädchen würde ich hier gnadenlos den Furious Fred aufziehen. 

Die Bremsen sind ok. Besser V-Brake als Billig-Scheiben. 

2
tobi2244 26.03.2016, 12:24
@FelixLingelbach

Auf dich ist verlass, ich wusste es! :D

Tatsächlich ist das Cube Access WLS MJ 2016 in die engere Wahl gekommen, das gibt es auch als Pro und dort kann man die Feder sogar Fernbedienen. :P

Gut, die Reifen kauft man leider mit, aber ich denke das wird erstmal so in Ordung gehen, oder nicht? Und notfalls... kommen bei Gelegenheit neuere drauf. Die Felgen und den Schlauch wird man ja weiter verwenden können?

Ich höre hier sooo viel von Gewicht. Aber wir reden ja insgesamt nur von 800-1000g, ist das echt so Kriegsentscheidend?

0
FelixLingelbach 26.03.2016, 13:18
@tobi2244

Danke, danke :-). 

Das Gewicht ist bei den Reifen entscheidend. Die bewegen sich außen viel schneller als das Fahrrad an sich und müssen immer wieder auf dieses Tempo beschleunigt werden. Das ist schon klasse, wenn man leichte Räder hat. Man schaltet nicht runter, wenn man neu anfährt, sondern hat nach ein paar kräftigen Tritten gleich wieder richtig Tempo drauf. Rollen sie erst einmal, ist es wieder egal. Aber unterwegs mit dem Pferd, wird sie immer wieder neu anfahren müssen. 

Das Gesamtgewicht finde ich selber auch nicht so wichtig. Trotzdem sollte es wenigstens so leicht sein, dass deine Freundin es z. B. die Kellertreppe hochtragen kann. Das Cube schafft sie sicher, ist ja nichts dran, ein Hollandrad mit 7-fach-Nabe mit Sicherheit nicht.

Also wo die Pferde laufen, weiß ich bei uns. Das ist teilweise richtig tiefer und schwerer Boden, aufgerissen durch die Hufe. Insofern ist ein Mountainbike schon richtig.

1
tobi2244 02.04.2016, 23:28
@FelixLingelbach

So, alles aufmerksam gelesen und auch verstanden! Ich weiß gar nicht, wie ich dir danken soll! Wunderbare Handlungshilfe, ich war nun ziemlich gut vorbereitet und wie schon erwähnt, habe ich eins bereits für mich gefunden! Und auch meine Freundin wird ihr bestelltes Fahrrad (Cube Access WLS) am Montag in Empfang nehmen! Vielen Dank an euch für Eure Antworten, insbesondere Felix für die umfangreichen Antworten!

Habe nun eine neue Frage gestellt bezüglich Optik und Design. Vielleicht liest man sich dort nochmal! =)

LG

0

Hallo,
welcher Einsatzzweck ist denn bei dir und deiner Freundin geplant?
Im übrigen kann ich eleano in den meisten Fällen recht geben.
LG Sven

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tobi2244 24.03.2016, 09:11

Hört sich vielleicht doof an, aber sie betreibt Reitsport. Und da sie sich ein Pferd mit einer Freundin teilt, muss einer immer zu fuß nebenher! Das soll aufhören! Wenn man also mal ausreiten sollte UND Sie möchte mit ins Gelände, soll sie auf ein Fahrrad zurückgreifen können! Und ich denke da, wo das Pferd laufen kann, wird auch ein MTB bis 500€ super zurecht kommen!

0

Bei der Schaltung würde ich darauf achten, dass alle Komponenten entweder Shimano Deore, SLX oder XT sind. XTR ist zwar noch leichter, aber drei mal so teuer. Von Altus, Alivio oder Acera halte ich nicht besonders viel. Schalten am Berg unter Belastung nicht ganz so knackig und verschleißen schneller (aber da könnte man ja dann eben auf was besseres umsteigen).

Bei einem Mountainbike sollte die Federgabel (und ggf. der Dämpfer) von Manitou, Rock Shox oder Fox sein.

Von Shimano Tourney halte ich eigentlich überhaupt nichts, sind das überhaupt MTB Komponenten?

Bei Lady MTBs einfach auch auf SLX, Deore oder XT Schaltung und gute Federgabel achten.

Ja, das Schaltwerk kann man einfach ersetzen. So groß unterscheiden sich die nicht, außer das es mittlerweile Shadow Plus Schaltwerke gibt, bei denen man die Kettenspannung erhöhen kann, um das Kettenschlagen zu verringern.

An welche MTBs hast du denn so speziell gedacht? Unter 650€ wirst du keinesfalls etwas brauchbares finden.

Wenn schlechte Bremsen verbaut sind, würde ich aber nicht warten, bis diese kaputt gehen/ verschlissen sind. Sind ja schließlich sicherheitsrelevante Teile, sollten also entsprechend stark greifen und dennoch gut dosierbar sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
tobi2244 23.03.2016, 23:33

Viele Aussagen von dir halte ich als Laie für Blödsinn! :)

Wie gesagt, habe einige in Aussicht, besonders das Cube Attention MJ 2015:

Schalthebel: Shimano Deore SL-M610, Rapidfire-Plus
Umwerfer: Shimano Deore FD-M611
Schaltwerk: Shimano XT RD-M781

Und das soll kosten: 559€. Also möglichkeiten gibt es da! :)

Zu den Lady-Bikes: es gibt sehr wenig Hersteller, welche da etwas anbieten! Klar kann sie nen Herrenbike nehmen! Aber ihr Einsatzzweck rechtfertigt kein MTB weit über 500€.

0
DaSilva88 24.03.2016, 01:22

Das Bike ist so günstig weil es eine Suntour Gabel hat. Mit ner Fox oder Rockshox würde es weit aus mehr kosten. Achso Suntour ist Schrott.

2
tobi2244 24.03.2016, 09:09
@DaSilva88

Und was ist an dieser Gabel falsch? Es wird genutzt, um vernünftig von A nach B zu kommen! Und das Hauptgebiet, welches zwischen A und B liegt ist eher ein Waldweg! Keine Trails, keine Sprünge, einfach ein vernünftiges Bike was die meisten Wege hinbekommt. Keine Wurzeln oder Baumstämme, die überfahren werden müssen! Schotter im prinzip! Und damit man links und rechts auch mal etwas abseits fahren kann, soll es ein MTB werden!

Die Gabel reicht dafür also nicht? Ich will es nicht als Sport betreiben sondern es soll mich günstig zur Arbeit fahren! :) Oder mal ne Radtour...

0
FelixLingelbach 24.03.2016, 09:35
@tobi2244

Für solche Strecken brauchst du überhaupt keine Federgabel. Die Reifen wären schon dick genug um da komfortabel drüber zu bügeln. Problem bei billigen Federgabeln ist, dass sie siffen, quietschen, ihre Funktion völlig verlieren und schwer sind. 

Sollte so eine Gabel anfangen zu zicken, würde ich sie gegen eine Starrgabel im gleichen Format austauschen. Ist auch nicht besonders teuer.

1
FelixLingelbach 24.03.2016, 09:53
@tobi2244

Auch die Funktion selbst lässt bei billigsten Federgabeln stark zu wünschen übrig. Sie federn ständig, so dass du fährst wie auf Eiern, kommt aber mal ein richtiges Schlagloch, schlagen sie durch. 

1
tobi2244 26.03.2016, 12:32
@FelixLingelbach

Ihr abt mich tatsächlich ins Nachdenken gebracht. Aber ich bin ziemlich zufrieden mit dem, was ich jetzt gefunden und mittlerweile auch bestellt habe:

Es ist jetzt ein 51cm Rahmen geworden, Antrieb allesamt von Shimano:
Schaltwerk Deore XT, RD-M781
Umwerfer Deore FD-M610
Schalthebel SLX SL-M670
Kurbelsatz FC-M622
Innenlager Hollowtech II

Als Gabel ist die Manitou Marvel Comp 27.5" verbaut. Bremsen wird das Gerät mit Shimano BL-M506 und Shimano BR-M506.

Reifen kommt von der Firma Schwalbe und Modell ist Nobby Nic.

Soweit erstmal ganz in Ordnung, oder nicht?

0
elenano 26.03.2016, 13:24
@tobi2244

Ja, diese Komponenten sind allesamt brauchbar.

0
DaSilva88 26.03.2016, 13:28
@tobi2244

Ja das sieht gut aus. Welches bike ist es denn geworden?

0
tobi2244 26.03.2016, 16:01
@DaSilva88

Ich bin nun stolzer Besitzer eines Bergamont Roxtar LTD Alloy! :)
Tolles Design, verdammt fairer Preis, Händler direkt um die Ecke. Der Händler hat dieses Modell aus dem Vorjahr noch, MJ 2015, ist in schwarz/rot/weiß und er wollte dafür noch 649€ haben! Natürlich ist bei dem Preis nicht mehr viel Spielraum gewesen, aber immerhin noch andere Griffe dazu bekommen!

Ich bin insgesamt sehr zufrieden! =)

0

Was möchtest Du wissen?