Warum haben Künstler früher Selbst Portraits gemalt, obwohl sie wussten (glaube ich zumindest), dass sie kein Geld dafür bekommen würden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das sind Studien. Wie man verschiedene Gesichtsausdrücke mit welchen Techniken hinbekommt und so.
Die Selbstportraits waren nie dazu gedacht besonders viel Geld zu machen, sondern einfach nur als Übungen (zum Beispiel für größere Gemälde mit vielen Gesichtern)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder große Künstler hat anfangs sich selbst gemalt um zu üben. Jeder fängt mal klein an und ich würde mich nicht bereit erklären stundenlang auf einem Stul zu sitzen und später ein schlechtes Bild zu bekommen. Da bleibt dem Künstler ja nichts anderes übrig sich selbt im Spiegel zu betrachten und sich zu malen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy4gsus
01.11.2016, 14:09

sich selbst gemalt "um zu üben"? Hast Du mal einen Künstler, der sich selbst malte, mal befragt weil du so gut bescheid weißt? Oder überhaupt irgend welche Ahnung von Kunst?!

0

Künstler denken nicht immer nur ans Geldverdienen. Viele Künstler wollen vielmehr ihre Botschaften aussenden. Sie sind sozusagen ihrer Kunst "verfallen" und das zeichnet sie aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum machen so viele von sich irgendwelche Selfies?

Warum ließen sich früher so viele Porträtfotos von sich selber machen?

Ich tippe mal auf Eitelkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy4gsus
01.11.2016, 14:05

Ich bin davon überzeugt, dass nicht ein einziger Künstler, der sich selbst malt, dies aus reiner Eitelkeit tut. Er malt im übrigen nicht um sich bloß zu stellen oder darzustellen, sondern für sich selbst.

Sich selbst zu malen, ist etwas völlig anderes als ein Selfie zu schießen. Der Unterschied ist etwa so groß wie der Vergleich zwischen Motorrad fahren und LKW fahren.

0

Damit die Nachwelt weiß, wie sie ausgesehen haben ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy4gsus
01.11.2016, 14:12

wohl kaum. Einem wahren Künstler ist die Nachwelt sch-egal. Er denkt nichtmal an sie.

0
Kommentar von nurzum
01.11.2016, 17:08

Woher willst du wissen, was ein anderer Mensch gedacht hat, der vor 400 Jahren gelebt hat ?

1

Was möchtest Du wissen?