Ist der Ablehnungsbescheid für die Nebenkostenabrechnung beim Alg2 richtig?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du in diesem Zeitraum nicht im Leistungsbezug standest,dann ist die Ablehnung korrekt,dann könntest du nur einen Antrag auf ein zinsloses Darlehen stellen !

Warst du aber im Leistungsbezug und die Abrechnung ist dir auch im Leistungsbezug zugegangen,dann steht dir auch die Übernahme der Nachzahlung auf formlosen Antrag zu,dann solltest du auch fristgerecht einen schriftlichen Widerspruch einlegen.

Denn wenn du in der alten Wohnung noch nicht im Leistungsbezug warst,dann ist das Jobcenter nicht verpflichtet die Nachzahlung aus einer Jahresendabrechnung zu übernehmen,die sich auf die KDU - Kosten der Unterkunft und Heizung ( Warmmiete ) bezieht.

Dazu sind sie erst dann verpflichtet,wenn sie dir auch für die alte Wohnung schon Leistungen gezahlt hätten,auch wenn da evtl.ein anderes Jobcenter zuständig war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seppel0209
08.03.2016, 16:08

Danke für ihre Antwort

Ja ich war die ganze Zeit über im leistungsanspruch bis einschließlig zum jetzigen Zeitpunkt.

Wie formuliere ich am besten den Widerspruch?

LG

0

Leg Widerspruch ein, da du mit Billigung des JC umgezogen bist und davor auch schon ALG2 bezogen hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?