hallo mazedonien wichtigste sehenswürdigkeiten

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die zweifellos größte Attraktion von Mazedonien ist seine unberührte Gebirgslandschaft mit herrlichen Seen.

Die Hauptstadt Skopje wurde in den 1960er Jahren durch ein Erdbeben fast völlig zerstört und im Stil des damaligen Jugoslawiensozialismus wieder aufgebaut. Das Stadtbild ist nicht sonderlich attraktiv. Sehenswert ist eine mittelalterliche Brücke über den Vardar, die das Erdbeben überstand. In der Stadt gibt es einen Basar und eine schöne Fußgängerzone mit vielen Kneipen. Das aktuelle Wetter in Skopje.

Eines der schönsten Reiseziele im gesamten Balkan ist die Gegend am Ohrid-See. Bis vor wenigen Jahren galt das Gebiet noch als Geheimtipp, heute ist das Städtchen Ohrid am Ostufer im Sommer oft überlaufen. Die historische Altstadt kann man zu Fuß erkunden. Im Sommer findet in Ohrid das Balkan-Festival statt. Sehenswert sind am Ohrid-See die reizvollen Fischerdörfer, malerische Felsufer und das Kloster Sveti Naum. Die zierliche Basilika des Klosters ist ein Kleinod byzantinischer Freskenmalerei. Ein Teil des Klosters wurde zu einem komfortablen Hotel (siehe: Hotels Ohrid) der gehobenen Kategorie umfunktioniert. Auf dem See kann man Bootstouren unternehmen.

Südöstlich des Ohrid-Sees liegt der Prespa-See inmitten hoher Berge. Der See mit seinen flachen Ufern und langen Sandstränden ist ein ideales Urlaubsziel in Mazedonien für Badeferien im Sommer. In der Nähe liegt der Galicica-Nationalpark, dessen wilde Schönheit man auf ausgedehnten Wanderungen entdecken kann. Von den Dörfern am Prespa-See kann man Bootstouren um den See und auf die Insel Golem unternehmen. Das Inselchen bietet Lebensraum für Pelikane und viele Wasservögel. Die Insel ist unbewohnt und stößt an die Grenzen zu Albanien und Griechenland.

Das Städtchen Prilep wird in den Reiseführern über Mazedonien oft übergangen, hat aber als Zentrum des Tabakanbaus durchaus seine Reize. Sehenswert sind das Tabakmuseum, eine alte Kirche, die Ikonensammlung und das Museum für slawische Geschichte. Wer Zeit hat, kann mit der Eisenbahn von Prilep nach Skopje fahren. Die Strecke führt durch wilde Schluchten und teilweise am Fluss Vardar entlang, und bietet ein einmaliges Panorama.

Quelle : www.weltatlas.info

Was möchtest Du wissen?