halllo bitte versteht mich nicht falsch aber wieso sind manche deutsche gegen Ausländer ist das gegen die die sich nicht benehmen können oder oder gegen alle?

8 Antworten

Es gibt so etwas wie Xenophobie in vielen Ländern, das heißt Angst vor dem Fremden, der Begriff wird häufig als Fremdenfeindlichkeit verwendet. Sich wehren gegen das Fremde, das was Angst macht, Angst um den eigenen Arbeitsplatz, Wohnung usf. - Angst, dass einem etwas genommen wird, Angst vor den Folgen für die nächste Generation.
Diese Ängste sind ja nicht völlig unberechtigt, haben doch genau das die Europäer mit ihrem Kolonialismus auf anderen Kontinenten gemacht, bzw. in Amerika die Indianer fast ausgerottet.

Also Beispiel: es klingelt, eine Sendung für den Nachbarn soll zugestellt werden, ob man es denn annehmen würde?
Der Zusteller ein Ausländer.
Man nimmt an und trägt die Sendung zum Nachbarn.
Deren Kind öffnet, die Eltern springen herbei...drei Erwachsene entschuldigen sich, gar höflich.

Wie nennen wir das?
Richtig, eine Phobie.

Man hört ja so viel, von bis ...Ausländer, Kind, Sendung = Bombe

Nein, es war keine Bombe, nur eine ganz gewöhnliche Sendung, die
Nachbarn Deutsche, das Kind deutsch.
Es regnete nur, der Zusteller war ein Ausländer der seinen Job machte.

Der Mann machte seinen Job.

Angst ist kein guter Ratgeber.

Ich denke da gibt's solche und solche.

Manche hassen sie sogar, egal ob friedlich oder nicht.

Manche haben was gegen sie wenn sie straffällig werden und sind sonst tolerant.

Manche sind leben friedlich mit ihnen zusammen, sind doch auch Menschen.  

Was möchtest Du wissen?