Hall-Sensor oder Magnetschalter für Drehzalmessung mit Arduino am Fahrrad?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich denke, wenn Du einfach die fertigen Teile verwendest, die zu Fahrradtachos gehören, machst Du Dir das Leben wesentlich einfacher. Die sind ausgetestet, werden in Summe wahrscheinlich einiges weniger kosten als die einzelnen Bauteile und sind auch noch von Haus aus wetterfest.

Was für fertige Teile?

0
@poppie206

Magnet an der Speiche und Sensor (was auch immer das für einer ist) an der Gabel.

0
@Mikkey

Du weist aber schon das es mir ja ums Basteln geht? Mal abgesehen davon sind die "fertigen Teile" praktisch genau das gleiche wie solche Sensoren.

0
@poppie206

Ich habe früher auch gebastelt und mit gerade bei solchen Dingen immer einen abgebrochen.

Hier hast Du eine gute Befestigung der beiden Teile, die sind aufeinander abgestimmt, und der Kabelanschluss ist, wie gesagt, auch noch gegen Regen geschützt.

Ein Hall-Sensor ist natürlich auch als Chip erhältlich, Du kannst einen Neodym-Magneten mit Heißkleber an der Speiche festmachen und den Sensor selbst in Kunstharz eingießen. Trotzdem wird das Zeug ein ewiges Ärgernis sein.

Bei der Variante mit den fertigen Teilen kannst Du nach Deinen Experimenten immer noch einen fertigen Tacho anschließen und alles ist gut.

0

thereotisch funzt das, du musst den schalter aber entprellen, damit dein µC das signal auch sauber verarbeiten kann....

meine empfehlung: hol dir einen billigen discouter fahhrad computer, oder schnapp dir bei ebay irgendwas in der richtung für 2 oder 3 € da haste dann nicht nur den sensor, sondern auch den passenden magneten samt halter etc...

http://www.ebay.de/itm/271949282066

das ist ein reedkontakt (magnetschalter) mit allem was du brauchst...

lg, Anna

Was möchtest Du wissen?