Halbwertszeit in Physik

4 Antworten

Hallo,

ob und wann ein radioaktiver Kern zerfällt oder nicht, ist reiner Zufall. Trotzdem kann man durch die extrem große Anzahl an Kernen in zum Beispiel 1kg verlässliche Aussagen darüber treffen, wie schnell die Kerne zerfallen. Dazu ein Beispiel: In einem Fußballstadion mit 60000 Leuten soll sich jeder eine Zahl von 1 bis 10 ausdenken. Danach müssen sich alle setzen, die eine Zahl von 1 bis 5 ausgedacht haben, die anderen dürfen sitzen bleiben. Im Durchschnitt werden also ungefähr 30000 Leute stehen bleiben. In der zweiten Runde werden dann noch 15000 Leute stehen bleiben usw. Genauso ist es beim radioaktiven Zerfall: Trotz Zufall ist durch die große Anzahl die Zeit bis zur Hälfte des Stoffes nahezu konstant, und diese Zeit heißt Halbwertszeit. Jeder radioaktive Stoff hat seine eigene charakteristische Halbwertszeit, dadurch kann man zum Beispiel auch herausbekommen, um was für einen Stoff es sich handelt.

Gruß, Marco.

Die Halbwertszeit hat was mit Kernenergie zu tun. Hatten wir in der 9. Klasse am beiBsp. eines Mammuts. Wie lange es dauert bis sich die radioaktiven Stoffe zerfallen. Es wird immer die Hälfte. Beispiel Uran hat eine HZ von: (235U)4,4 Mill. Jahren. Müsste auch im Tafelwerk oder im Physikbuch stehen! Viel Glück und ich hoffe ich konnte dir helfen.

Was möchtest Du wissen?