Halbwertszeit bei Medikamenten?

4 Antworten

Wirklich 400g, nicht 400 mg?

Ist allerdings egal, wenn es um Deine Leber geht. Wenn Du etwas in therapeutischer Dosierung (also beispielsweise nicht Alkohol im Vollsuff) eingenommen hast, das die Leber im ersten Abbauschritt belastet, ist nach zwei bis drei Halbwertszeiten diese Belastung vernachlässigbar gering.

ABER: Manchmal ist es erst ein Abbauprodukt, welches die Leber belastet - und dessen Halbwertszeit kann deutlich länger sein. Und es mag sein, dass die Leber erstmal eine Erholungspause braucht.

Deshalb kann Dir nur ein Apotheker Deine Frage beantworten. Wenn es nicht um eine sehr gängige Substanz geht, wird er dafür auch erst recherchieren müssen.

Letztlich, so rein mathematisch gesehen - Nie :-)

Du kannst aber ausrechnen, ab wann es nicht mehr nachweisbar ist, wenn du die Nachweisgrenze kennst. - musst halt mit der Formel von Ellejolka die entsprechende Konzentration bzw. die dafür notwendige Zeit berechnen.

Dass Stoffe entsprechend lange im Körper verbleiben nutzt man ja beispielsweise bei Doping - und Drogen - Nachweisen... Teilweise noch nach Monaten

Es geht darum das ein Medikament das ich nehme in der Leber Reaktionen hervorruft die ein anderes das ich nehmen will außer kraft setzt. es müsste also soweit abgebaut sein, das meine Leber regulär arbeitet, auch wenn man es noch nachweisen kann. Ich werds dann mal blind versuchen müssen... danke für weure hilfe!!! :-* 

0
@Sindy1993

Ich würde mich da zunächst an einen Arzt wenden, bevor du einfach "blind" was versuchst... Ist es so dringend? Sonst kannst du ja gut morgen bei einer Apotheke vorbeigehen oder einen Arzt anrufen.

2

Die Halbwertzeit. die man vom dem radioaktiven Zerfall kennt, sind auf Stoffwechselvorgänge nicht anwendbar.

Ein Medikament wird im Körper metabolisiert und im Körper über die Blutbahn verteilt. Der nicht umgesetzte Teil verlässt den Körper auf natürlichen Wege.

Es gibt also keine Möglichkeit genau zu sagen, wann es raus ist? 

0

Da viele Abbauvorgänge nach einer Kinetik (pseudo-)erster Ordnung ablaufen, kann man sie gut über die Halbwertszeit beschreiben. Ist auch eine übliche Angabe bei pharmazeutisch verwendeten Substanzen.

0
@TomRichter

Es laufen zwei Vorgänge ab, einmal der Abbau und dann die Ausscheidung.

0

Was möchtest Du wissen?