Halbtöne und Ganztöne?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

A) 2 Halbtöne gleich 1 Ganzton. 

Problem ist dabei allerdings dass die Querflöte demnach eine Klarinettenstimme nur in der gleichen Oktave spielen kann, wenn sie nicht unter d' geht und auch dann spielt die Querflöte ungewöhnlich tief, denn die Klarinette hat einen tiefer liegenden Tonumfang. Besser wäre daher häufig eine kleine Septime (10 Halbtöne) höher zu spielen.

B) sie müsste eine Quinte gleich 7 Halbtöne tiefer spielen. 

Das geht jedoch nicht da der Tonumfang des Waldhorns mehr als eine Oktave unter dem der Querflöte liegt. 

Wenn es trotzdem sinnvoll sein sollte dass die Querflöte und das Waldhorn die gleiche Stimme spielen muss die Querflöte eher eine Quarte (5 Halbtöne) höher spielen als notiert oder sogar eine Oktave plus eine Quarte höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn die B Klarinette ein B spielt und das F-Horn ein F muss die Flöte ein C Spielen. Also muss die Flöte mit der Klarinette 2 Halbtöne tiefer spielen und bein Horn am besten fünf Halbtöne höher.

Ich hoffe ich konnte helfen. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?