Halbhänger nach Tritt?

4 Antworten

So wie du es beschreibst, wird dir hier kaum jemand eine befriedigende und vor allem richtige Antwort geben können. Du solltest unbedingt recht bald einen Spezialisten (Urologen) aufsuchen und dich untersuchen lassen, um spätere Nachteile zu vermeiden. Erst dieser Facharzt kann nach der Untersuchung konkret sagen, woran das bei dir liegt, ob tatsächlich ein Zusammenhang mit dem Unfall besteht und was konkret dagegen gemacht werden kann.

Da du am nächsten Tag keine Schmerzen in den Hoden mehr hattest, wird dein Problem nicht mit dem Kniestoß zusammen hängen.

Wenn dein Penis schmerzt und nicht mehr so hart wird wie gewohnt, dann warte mal einige Tage ab. Meist gibt sich das. Falls nach 4-5 Tagen keine Besserung in Sicht ist, geh zum Doc!

Ein umgehender Besuch beim Urulogen wäre angesagt!

Blinddarmentzündung oder was anderes (panik)?

Hey. Ich (Männlich) musste gestern bei leichten regen ein paar stunden auf einen Fernbus warten, leider im freien. jetzt bin ich aufgewacht und habe leichte schmerzen rechts unten im unterbauch. ich hab natürlich sofort an eine blinddarmentzündung gedacht, also jedes bein einmal stark gehoben und dabei wurden die schmerzen nicht stärker, es ist wirklich nur ein leichter schmerz, aber er tritt z.B. Stark auf wenn ich huste. was könnte das sein?

...zur Frage

Wie kann ich aufgrund meiner Auszehrung "sehr dünn" zeigen, dass ich einen großen Penis habe?

Ich bin eigentlich sehr dünn 50 kg, habe aber ein gutes Stück unter der Hose, was aber ohne Erektion nicht zu sehen ist, da meine Hoden durch meine Auszehrung und meinen Körperbau zwischen den Schenkeln liegen und dadurch mein Penis immer nach unten geht.

Gibt es irgendwelche hilfreiche Tricks, die ich zum Abzeichnen meines Penis verwenden könnte.

Ich freue mich auf konstruktive Empfehlungen.

LG

...zur Frage

Schmerzen im rechten Hoden und Schenkel?

Hallo zusammen!

Erstmal vorweg: Ich war schon bei einem Urologen, habe übernächste Woche einen weiteren Termin bei einem anderen Arzt. Aber ich würde gerne eure Meinungen/Erfahrungen hören, ob ihr ähnliche Probleme hattet.

Seit zwei Wochen habe ich einen Druck auf dem rechten Hoden. Dieser strahlt ganz selten auch mal auf den linken Hoden ab, öfter aber strahlt er auf den rechten Oberschenkel ab. Der "Schmerz" (es ist kein richtiger Schmerz, eher so ein unangenehmes Gefühl) ist unregelmäßig und tritt in der Regel auf, wenn ich sitze. Beim Stehen oder Liegen passiert eigentlich nichts.

Der Urologe hat den Hodensack gründlich abgetastet und konnte ZUM GLÜCK keine Veränderung feststellen. Ich kontrolliere beide Hoden auch jeden Morgen und kann auch nichts fühlen. Der Arzt meinte, es könnte von der Bandscheibe kommen (ich habe öfter Probleme mit der Bandscheibe und hatte auch schon zwei Hexenschüsse), aber kann es das wirklich sein? Der Schmerz in der Leistengegend tritt auch mal unabhängig von Schmerzen in der Bandscheibe auf.

Ich danke euch für alle Antworten und Ratschläge!

Noch eine kurze Anmerkung: Wenn ich den Druck fühle, hilft es, den Hodensack "anzuheben". Danach hört das Gefühl fast augenblicklich auf.

...zur Frage

Untersuchung bei der Musterung

Was haben die davon das die die Hoden und die Vorhaut und den gesamten Penis untersuchen? Und das hatte bei mir damals eine Ärztin gemacht, wie fies ich habe voll eine Erektion bekommen!

...zur Frage

Penis hoden größe

Woran liegt es dass die hoden mal schlaff sind und hängen aber auch mal hart und prall sind

...zur Frage

Kann man durch einen festen Tritt in die Hoden sterben?

Also, bitte nicht löschen, die Frage. Es ist mir sehr ernst!.. Es ist ja allgemein bekannt, dass ein Tritt in die Weichteile sehr schmerzhaft ist. Wenn man einen Tritt, einen Volltreffer, mit voller Wucht zwischen die Beine bekommt, kann man dann durch den Schmerz sterben oder würde man einfach Bewusstlos werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?