Halbes Jahr arbeiten, Steuer zurück?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Auch wenn Du mit den Werbungskosten nicht über die 1.000,- Euro Arbeitnehmerpauschale kommen solltest, dann bekommst du fast alles, aber nicht alles zurück. 

Von Deinen 13.200,- brutto werden ca. 1.500,- bis 1.700,- zu versteuern bleiben. Erstattung 1.350,- bis 1.380,-.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
24.07.2016, 21:52

Hast du sicher nachgerechnet du Fuchs! ;-)

0


Ich habe weder Fahrtkosten gehabt noch sonstige Ausgaben

Also wohnst du auf deinem Arbeitsplatz?

Der Lohnsteuerabzug wird so vorgenommen als wäre der Monatsverdienst ein ganzes Jahr durchgängig verdient worden.

Du hast aber kein ganzes Jahr gearbeitet, ergo hast du mehr Lohnsteuern gezahlt als zur Tilgung der Einkommensteuerschuld notwendig gewesen wäre.

Die Erklärung lohnt definitiv.

Auch würde ich dem Arbeitgeber mal ziemlich unfreundlich anraunzen. Denn für den Fall einer Abgabepflicht wäre die Bescheinigung reichlich spät gekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von niesewiese
24.07.2016, 00:23

Nein, aber ich bin mit dem Fahrrad auf die Arbeit gefahren :D

Das schöne ist, ich hab die Bescheinigung nicht mal vom Arbeitgeber zugeschickt bekommen, sondern musste sie auf anraten meines Vaters bei meiner Arbeitsstelle abholen bzw anfordern. Ich bin 22 Jahre und hab noch nie ne Steuererklärung gemacht und hätte meine Vater mir diesbezüglich nicht auf die Füße getreten wäre ich gar nicht drauf gekommen das zu machen.

0

Wenn du nur ein halbes Jahr gearbeitet hadst und so wenig verdient hast, dann solltest du die komplette Lohnsteuer zurück bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von niesewiese
24.07.2016, 00:03

Danke für die schnelle Antwort, dann hoffe ich mal das es so kommt :)

0

Was möchtest Du wissen?