Halbes Jahr Arbeit, Arbeitslosengeld?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Richtig,bei befristetem Arbeitsvertrag musst du dich 3 Monate vorher Arbeit suchend melden und am ersten Tag dann zwingend persönlich arbeitslos,die Arbeit suchend Meldung kannst du z.B. auch erst mal telefonisch machen !

Anspruch auf ALG - 1 hast du dir schon während deiner Ausbildungszeit erworben,wenn du innerhalb von 2 Jahren min. 1 Jahr Versicherungspflicht nachweisen kannst,also Beiträge in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt worden,dann hast du die Anwartschaftszeiten erfüllt.

Du hättest dann Anspruch auf 12 Monate ALG - 1,es wird dann in der Regel der Durchschnitt aus den letzten 12 Monaten ermittelt und davon bekommst du dann 60 % wenn du Single bzw. ohne Kind mit Anspruch auf Kindergeld bis,sonst wären es 67 %.

Danke dir für deinen Stern !

0

Hi, es wurden ja schon während der Ausbildung alle Abzüge gemacht, also warst Du auch in der AV. Dann solltest Du auch ALG kriegen.

Denk unbedingt dran, dass Du Dich bei einem befristeten Arbeitsvertrag 3 Monate vor dem Ende schon arbeitssuchend melden musst. Sonst winken sie ratzfatz mit der großen Sanktionsfahne.

Dein jetziger Arbeitgeber muss Dich dann innerhalb dieser 3 Monate auch für Vorstellungsgespräche oder eventuelle Gespräche auf dem Amt freistellen!

Im SGB - lll ( ALG - 1 ) gibt es keine Sanktionen,sondern nur Sperren,Sanktionen gibt es nur im SGB - ll ( ALG - 2 ) Bezug vom Jobcenter !

0

Da Du ja auch während der Ausbildung sozialversicherungspflichtig angestellt warst hast Du länger als 6 Monate gearbeitet und auch Anspruch erwirtschaftet.

Was möchtest Du wissen?