Halbes Haus ohne Strom?

5 Antworten

nun, da hat es irgend eine vorsicherung zerlegt...

die frage ist, wo sie sitzt.

meistens befinden sich über dem stromzähler oder unter dem stromzähler schraubsicherungen. wenn sie unter dem zähler sind, kann es sein, dass sie von einer meist grünen Klappe abgedeckt sind. sprich, man muss die klappe runter machen, um die sicherungen zu wechseln.

wenn da nichts zu finden ist, dann muss wohl ein elektriker ran. denn schlimmstenfalls ist es die hausanschlussicherung. je nach dem wo ihr wohnt ist sie in einem kasten an einem dachständermast, in einem Kasten im Keller oder vor dem haus in einer kiste in der wand....

das wechseln an sich ist schnell erledigt, und auch die sicherung kostet kein vermögen. daher solte alles in allem, wenn du nicht gerade einen notdienst gerufen hast, mit 50 € auf jeden fall getan sein. eher deutlich weniger...

lg, Anna

Schalte die Sicherungen mal aus und wieder an. Evtl. muß die Sicherung erneuert werden oder ein Kabelbruch, kann alles mögliche sein.

Vielleicht hat eine der drei Hauptsicherung im Keller ausgelöst. Dann brauchst du eh einend Elektriker. 

Das kommt das dein haus 3phasen hat. Und wenn 1 davon tot ist sind alle Geräte die mit dieser Phase verbunden sind,ebenfalls tot.

Sicherung auf off und dann auf on sonst musst du warten

Was möchtest Du wissen?