Halbe Parade? Ganze Parade? was ist das eigentlich?

4 Antworten

Das hier zu erklären, ist echt aufwändig und kann nur ganz grob erfolgen. Lies doch mal in einem Reitlehrbuch nach, da wird es gut erklärt.

Mit den Händen wirkt man NIE rückwärts (jedenfalls sollte man nicht.)

Ganze Parade (führt IMMER zum Halten): Man setzt sich schwer in den Sattel, lässt die Hand stehen (nicht rückwärts) und treibt mit der Wade das Pferd zum Zügel. Das Bein sagt also: Vorwärts! Der nicht nachgebende Zügel sagt: Jo, Hinterhand untertreten, aber anhalten! Es werden keine Beine zurückgenommen! Sie bleiben, wo sie hingehören!

Halbe Parade ist wie das Kuppeln am Auto: Das heißt: Achtung! Es kommt was Neues! Wird ähnlich geritten, wie die ganze Parade, aber ehe das Pferd zum Stehen kommt, gibt die Hand nach. Das Pferd stutzt ein wenig, geht aber weiter (vielleicht in eine andere Gangart). Das Stutzen des Pferdes sieht man aber nicht, man erkennt nur, dass es sich etwas mehr versammelt.

Aber wie ich schon sagte: Eine gute Reitlehre (Buch) hilft da sehr! Ebenso der gute Reitlehrer, der beobachten kann, was man gerade tut und korrigierend eingreifen kann.

Halbe: man macht das Pferd aufmerksam ähm ich machs ganz anders mit der HAnd VORSICHTIG im Maul durch Zügel spielen und die Stimme sollte man nicht benutzten man braucht es um etwas langsamer zu werden oder das Pferd auf eine neue LEktion vorzubereiten Ganze: mit beiden Händen spiele und bei beiden nicht das gegenhalten vergessen und nicht zu doll ziehen das tut dem pferd weh!!!! man benutzt es um zb von schritt in den trab zu gehen oder auch andersherum so ist das pferd aufmerksam und du musst nicht soviel treiben versuchs mal viel. hilft es ein bisschen weiß aber nicht ob das so ganz richtig ist aber so klappts bei mir Wenn du es genauer wissen willst musst du es sagen

38

Mal abgesehen davon, dass Paraden das Zusammenspiel ALLER Hilfen darstellen und Zügelhilfen 5% der Hilfen ausmachen sollten - schade um die heutige Reiterei, wenn man scheinbar nur noch über Zügel reitet.

1
48
@Plattschnacker

Danke den Kommentatoren!

Aber was machen die ganzen vielen Leute auf den Pferden? Warum hocken die da oben, wenn sie nicht reiten? Weil die Aussicht besser und die Luft dünner ist? Sorry, dass ich heut etwas zynisch klinge, aber alles andere scheint den Pferden nicht mehr zu helfen.

0

Halbe Parade --- eine Gangart langsamer oder einfach langsamer

Ganze Parade--- IMMER halten !!!

Pony hebt sich beim Zügel aufnehmen aus der Anlehnung?

Hallo :) also vorab: ich hatte früher für mein Pony ein englisch kombiniertes reithalfter mit einer einfach gebrochenen Wassertrense. Jz hab ich das Anatomik Zaum von Felix Bühler (also sozusagen ein Micklem) und ein doppelt gebrochenes Olivenkopfgebiss, da ich finde, dass sie damit lockerer läuft.
Nun zu meinem "Problem"..
Ich arbeite mit meinem Pony schon länger an der Anlehnung. Wenn ich die Hilfen gebe (Paraden Usw) spielt sie sofort Giraffe. Dann halte ich sie an, lasse die Zügel locker, und siehe da, sie kommt schön runter und ist in der Anlehnung. Doch sobald ich dann wieder losreiten will und die Zügel aufnehme spielt sie wieder Giraffe, sind die Zügel wieder locker kommt sie wieder runter was dann aber nicht lange hält...
hat jemand Tipps oder das gleiche Problem? Konstruktive Kritik ist gern erwünscht, über Tipps, Vorschläge/Ratschläge oder sonstiges würde ich mich freuen...
Danke, Lg :)

...zur Frage

Fragen zur Dressur?

Hallo ich habe ein paar Fragen zum Thema Dressur.

1) Was sind Paraden (ganze/halbe)

2) was heißt durchs Genick reiten und wie schaffe ich das?

3) was heißt Pferd versammeln

Wäre toll wenn ihr einiges Beantwortet

...zur Frage

Wie bekomme ich ein faules Pferd an die Hand/ in die Anlehnung?

Hallo! ich habe eine RB auf einer Quarter Horse stute die sseeehhhhrr faul ist. Sie war einmal ein Westernpferd,heute wird sie klassisch geritten. Das Problem ist,ich habe jetzt schon viele Versionen davon gehört wie man ein Pferd in die Anlehung bekommt, aber ich möchte wissen was ihr von den Versionen haltet und welche ihr empfehlen würdet.

Ihr zweite RB hat folgendes gesagt: Äußeren Zügel fest halten und mit dem Inneren Paraden geben.

Meine Freundin hat gesagt: Zügel schon kürzer nehmen,auf die Tour gehen und verkleinern und vergrößern,dann stehen bleiben und das gleichen auch der anderen hand machen.

Dann habe ich wo gelesen: Zügel kürzer nehmen und immer wenn das Pferd den kopf hochreißt nachgeben und dann wieder annehmen.

Kennt ihr noch andere methoden? Welche würdet ihr empfehlen? Freue mich auf rasche antworten:) LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?