Halb- analoge Schaltung, brauche Tipps :)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Relais sind nicht analog, die haben nur zwei Zustände, sind also digital!

Für schnelles schalten sind Relais allerdings ungeeignet, außerdem machen die ja auch geräusche beim schalten und verschleißen schnell wenn die ständig schalten müssen.

Einfacher ist ein BUZ11 Transistor. Das ist ein Logic Level FET der bei 0V vollständig sperrt und ab 5V am Gate vollständig öffnet (man kann auhc problemlos 12V vom NE555 anschließen).

Hier einfach zwei verwenden. Den ersten mit seinem Gate an den Ausgang des NE555. Die Last zwischen Plus und Source anschließen und den Drain auf Masse.

Ist die erste Stufe aus, liegt Source über die Last an Plus. Hier das Gate des zweiten BUZ11 anschließen, der ist damit offen wenn der erste zu ist. Schon hat man ein abwechselndes blinken und das ist geräuschlos, bis zu 20A belastbar und kann jeden Takt problemlos verarbeiten.

Meine ersten "Fehlersuchcomputer" waren sogenannte Relaisadder. Also Rechner der vier Grundrechnungsarten nur mit Relais. Also sind Relais tatsächlich digital.

0

Meine ersten "Fehlersuchcomputer" waren sogenannte Relaisadder. Also Rechner der vier Grundrechnungsarten nur mit Relais. Also sind Relais tatsächlich digital.

0

'tschuldigung, klar sind Relais digital. Ich hab mich versehentlich falsch formuliert. Ich wollte damit ausdrücken, dass ich die Schaltung ohne ICs fertig stellen möchte.

Das Klacken der Relais stört mich wenig, das Blaulicht wird vermutlich nur in Kurzzeitintervallen gestartet. Im Allgemeinen würd ich daher schon gerne mit Relais arbeiten.

Gäbe es noch eine weitere Möglichkeit, ich hätte für ein paar weitere Vorschläge evtl Bauteile da und müsst nicht extra kaufen ( ;-) )

Zur Verfügung hätte ich unter anderem jede Menge Kondensatoren, Transistoren BC 547 und 548, einen Transistor C337 und eventuell auch Quarze. Außerdem noch alle anderen Bauteile, die man in PC-Netzteilen und Mainboards findet.

Hört sich etwas Laienhaft an, liegt aber auch daran, dass ich erst vor Kurzem eine Ausbildung als Mechatroniker begonnen hab und noch beim U-Stahl bin^^

LG, task

0
@taskmanager

Edit: Die erläuterte BUZ11-Schaltung hört sich ähnlich aufgebaut an wie eine Wechselblinkerschaltung mit 2 BC547, wäre es damit auch machbar?

0
@taskmanager

Nein, die BUZ11 reagieren auf Spannung, da fließt kein Strom ins Gate. Die Wechselblinkschaltung ist aber auf Steuerströme angewiesen, das geht nur mit Bipolaren transistoren, der BUZ11 ist ein FET.

Du kannst aber den BUZ11 an die Kollektoren der Wechselblinkschaltung (eine mit LEDs) anschließen und die treiben dann bis zu 20A (auch viel mehr wenn die einen dicken Kühlkörper bekommen).

0
@Commodore64

OK, vielen Dank :) Ich werde dir das Ergebnis zeigen, wenns fertig ist ;)

1

Edit: Es handelt sich bei den Relais um Umschalt- Relais, die in Ausgansposition die Spannung an die eine LED-Bank (Blau), in Schaltposition, also mit anliegenden 12 Volt, die andere LED-Bank (Rot) ansteuern.

Aufgrund der Frage wozu das "Blaulicht" dienen soll hier die Antwort: Nur für Erweiterung meiner elektronischen Kenntnisse, Fun und evtl. einer kleinen Zimmer-Disco. Nicht fürs Auto :) Ich bin mit dem Deutschen Gesetz soweit vertraut, dass ich weiß, dass das verboten wäre.

1

Was möchtest Du wissen?