Haie in Australien

6 Antworten

die einzigen für Menschen potentiell gefährlichen Haie die auch im Süßwasser leben können sind die Bullenhaie. die gibt es hier auch. es gibt auch den weißen Hai Santigerhai, Grauen Riffhai Schwarzspitzenriffhai,Tigerhai, Hammerhai, Riesenhai, Walhai, Sechskiemerhai. es gibt zwar Hainetze aber die sind sehr umstritten. Viele Haie und auch andere Tiere wie Schildköten, Delfine andere Wale und Robben ersticken in diesen Netzen qualvoll wenn sie sich darin Verfangen. Haiangriffe auf Menschen sind sehr selten . unprovoziert kommen sie kaum vor. einem Hai zu begenen ist sehr unwahrscheinlich. auf de Anreise zu verunglücken, von einer Kokosnuss erschlagen zu werden einen Autounfall zu haben, vom Blitz getroffen zu werden, sich im Haushalt zu verletzen überfallen zu werden oder im Lotto zu gewinnen ist immer noch wahrscheinlicher als von Haien angegriffen zu werden. würfelquallen sind ein größeres Problem als Haie. durch ihren Stich sterben jährlich mehr Menschen als durch Haie und Krokodile zusammen aber auch sie veruschen wenn möglich Menschen aus dem Weg zu gehen da sie keine Beute sind. Würelquallen können im Gegensatz zu vielen anderen Quallen sehen und versuchen Hindernisse und großen Tieren somit auch uns auszuweichen. auch hier gibt es Netze die die größeren Würfelquallen abhalten. die winzige Irukandji. Qualle kann die Maschen jedoch durchschwimmen. auch sie ist sehr giftig und es gibt auch Todesfälle. Bei Haien sollte man beachten Nicht füttern oder am Boden ruhende Haie anfassen(einige machen das durchaus und wundern sich daß der Hai sich verteidigen will) auch Harpunenfischen kann Haie aufdringliche machen da der Fische eindeutige Signale sendet. man sollte auch nicht in der Dämmerrung schwimmen.

Die Wahrscheinlichkeit einem Hai zu begegnen liegt wahrscheinlich bei mehr als 1 zu 100.000. Dazu mußt Du in die Gebiete gehen bzw. schwimmen, wo Haie sich aufhalten, an trüben Tagen und noch außerhalb der Flaggen ins Wasser gehen. cbsabacus hat da ja schon das passende geschrieben. Bei den Würfelquallen sieht es ähnlich aus. Meide einfach die Strände, an denen die Warnschilder aufgestellt sind. Diese Quallen sind ja auch nicht überall und meist mehr im Norden, wo selten Touristen hinkommen.

Und vergesse nicht, dass 20 Millionen Australier alles diese Tiere auch überleben und das täglich. :))) Warum soll ausgerechnit Dir ein Hai begegnen, außer im Aquarium.

Vor Südafrika und noch an anderen Plätzen der Welt gibt es weitaus mehr Haie und Haiangriffe, als vor Australiens Küsten. Selbst im Mittelmeer kann man von einem Hai angegriffen werden. Darüber wird aber selten berichtet.

Generell gehören Menschen allerdings nicht ins Beuteschema der Haie. Und Haie sind sehr neugierig, drehen aber meist ab, wenn sie erkennen, dass das vor ihnen keine Fressbeute ist.

0

Haie leben doch im Meer, nicht in Seen. Aber in Australien gibt es besonders viele giftige Tiere, und das auch in Seen. Am besten sich selbst nicht verrückt machen und sich so verhalten wie die Einheimischen.

Ja, sorry, schon klar :D Ok, danke

0

Es gibt auch Haie die im Süßwasser leben

0

Was möchtest Du wissen?