Hai-Attacken auf Reunion: Wie gefährlich für Urlauber?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, auf Réunion werden immer mehr Haiangriffe verzeichnet, oftmals aber auch durch unvorsichtiges Verhalten, wie surfen hinter dem Riff. Nichtsdestotrotz kam es auch innerhalb der Lagunen schon zu Angriffen gegenüber Schwimmern und Kajuten. Inwiefern sie im ihrem Verhalten dazu beigetragen haben, weiß ich allerdings nicht. Ich war ein halbes Jahr dort und immer wieder wurden Strandabschnitte oder sogar sämtliche Strände für Schwimmer und Wassersportler gesperrt, weil Haie gesichtet wurden. Niemand weiß wirklich, warum sich die Haisichtungen und -angriffe häufen, inwiefern dies ein Risiko für euch ist, müsst ihr allerdings selbst einschätzen.

Allerdings ist Réunion auch nicht DER Ort für Badetourismus. Die Strände sind zwar wunderschön, die Lagune aber meist nicht tief genug. Das Riff dort ist eben noch sehr jung. Falls ihr noch ein paar Tage im Anschluss an einen wundervollen Réunionurlaub die Sehle und die Plautze baumeln lassen wollt, hängt doch einfach drei, vier Tage Mauritius oder Seychellen hinten dran, wo ihr schonmal in der Gegen seid. Die Riffe sind dort älter, die Lagunen tiefer und die Strände zumeist breiter. Auch kommt es dort nicht so oft zu "Unfällen" im Zusammenhang mit Haien.

Es gibt einige Strände die geschützt sind z.B. durch eine Lagune (Saint-Pierre), dort können die Haie nicht hin.

Da hilft wahrscheinlich nur eins: Im Pool bleiben! Der geschilderte Vorfall war ja lediglich fünf Meter vom Strand entfernt!!! Sofern da der Standabschnitt nicht abgesperrt ist, hat man da weder Garantie noch irgendeinen Schutz. Wenn der Hai einmal Erfolg hatte, vermute ich fast, dass er wieder kommt.

Was möchtest Du wissen?